Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
13 April, 2022

Magenprobleme und Vitaminmangel – Fettleibigkeit wegen Alkohol

Mit Alkoholkonsum gehen oft ein Vitaminmangel und das Problem der Fettleibigkeit einher.  Alles zu diesem Thema wollen wir in diesem Artikel erfahren.

Starker Alkoholkonsum erhöht das Risiko einer Vielzahl negativer gesundheitlicher Folgen, von Lebererkrankungen bis hin zu Krebs. Einige Menschen, die viel trinken, scheinen jedoch ein größeres Risiko zu haben, diese Probleme zu entwickeln, als andere. Unabhängig davon, wie viel Alkohol Du zu Dir nimmst, kann Dein Körper nur eine bestimmte Menge pro Stunde verstoffwechseln. Ein nüchterner erwachsener Mann braucht etwa zwei bis sieben Stunden, um nach dem erhöhten Konsum von ein bis vier Standardgetränken wieder einen Blutalkoholgehalt von null zu erreichen.

Daher schadet der erhöhte Alkoholkonsum besonders bei einem Vitaminmangel dem Körper auf lange Sicht. Dieser Schaden macht sich besonders in der Verdauung und durch Magenprobleme bemerkbar.

Magenprobleme durch Vitaminmangel

Wir wissen heute, dass Trinken schlecht für unseren Magen ist, weil zu viel Trinken nicht nur Übelkeit hervorruft, sondern auch zu dem gefürchteten „Bierbauch“ führen kann. Neben diesen leichteren Beschwerden, kann die Auswirkung von Alkohol ernste Beschwerden im Magen und der Verdauung auslösen.

Reflux von Magensäure durch Alkoholkonsum
Alkoholkonsum entspannt den unteren Ösophagussphinkter, der normalerweise verhindert, dass Magensäure in die Speiseröhre zurückfließt. Der Schließmuskel funktioniert nicht so gut, wenn er durch Alkohol gelockert wurde, sodass es nach dem Trinken eher zu saurem Reflux, auch Sodbrennen genannt, kommen kann. Besonders die Tageszeit des Trinkens kann die Stärke des Refluxes beeinflussen. Manche Menschen trinken tagsüber Alkohol, aber die meisten trinken ihn nachts. Da Alkohol müde macht, scheint es ganz natürlich zu sein, nach dem Essen ein oder zwei Gläser zu trinken und dann ins Bett zu gehen. Aber wenn Du unter Reflux leidest, kann dieser Alkohol am Abend zu einer besonders säurehaltigen Nachtruhe führen.

Gastritis durch Vitaminmangel
Wenn man zu viel Alkohol trinkt und zusätzlich keine ausreichenden Mikronährstoffe zu sich nimmt, wird die Schleimproduktion im Magen gestört, was zu einer Entzündung der Magenschleimhaut führen kann. Dieser Zustand wird als Gastritis bezeichnet. Zu den Symptomen einer Gastritis gehören Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Im Laufe der Zeit kann anhaltender Alkoholmissbrauch die natürliche Produktion von Bikarbonat-Ionen beeinträchtigen, die Deine Magenzellen vor dem rauen Milieu im Magen schützen. Ohne diese schützenden Ionen kann das saure Milieu die Zellmembranen der Magenzellen verändern und die Gesundheit der Zellen beeinträchtigen. Wenn die Zellschichten erodieren, legt diese Erosion tiefere Zellschichten frei, die keinen Schutz vor dem sauren Milieu des Magens haben, und der Entzündungsprozess schützt sie vor weiteren Schäden. Von Gastritis spricht man, wenn sich die innere Magenschleimhaut entzündet und empfindlich wird. Alkohol verursacht dieses Problem häufig, da er die Magenschleimhaut reizt und die Zellen schädigt, mit denen er in Kontakt kommt.

Blähungen und Verdauungsprobleme durch Alkoholkonsum

Bla?hungen und Verdauungsprobleme durch Alkoholkonsum
Bla?hungen und Verdauungsprobleme durch Alkoholkonsum

Alkoholkonsum führt zu Blähungen, indem es sowohl die Zuckerverdauung stört, als auch das Gleichgewicht der Bakterien im Darm. Er führt auch zu einer Verschiebung der normalen Pilzvielfalt im Darm, was zu einer übermäßigen Vermehrung einer Hefepilzart namens Candida führt. Diese Verschiebungen führen zu einer erhöhten Gasproduktion im Darm, wodurch sich Dein Bauch unangenehm aufgebläht anfühlt.

Daher ist eine gute Idee, die problematischsten Getränke zu meiden, wenn Du nicht ganz auf Alkohol verzichten kannst. Die schlimmsten alkoholischen Getränke, die am ehesten zu Blähungen führen, sind Bier, Wein, Apfelwein, Prosecco, Champagner und kohlensäurehaltige Mixgetränke. Diese kohlensäurehaltigen und alkoholischen Getränke enthalten allesamt Kohlendioxid, was bedeutet, dass Du beim Trinken eine Menge überschüssiger Gase zu Dir nimmst, was zu Blähungen führt. Außerdem sind die oben genannten Getränke fermentiert und enthalten viele Kohlenhydrate oder Zucker, die ebenfalls zu Blähungen beitragen.

Macht Alkohol dick?

Wenn Du ein paar überflüssige Pfunde loswerden willst, solltest Du das Glas Wein vielleicht lieber weglassen. Mit 7 Kalorien pro Gramm hat Alkohol viele Kalorien, bietet aber nur wenig Nährwert – deshalb wird er oft als leere Kalorien bezeichnet. Ein durchschnittliches alkoholisches Getränk hat etwa 150 Kalorien, aber je nach Zutaten und Zuckerzusatz können es auch deutlich mehr sein. Besonders Cocktails und Mischgetränke sind hier die größten Übeltäter.

Die zusätzlichen Kalorien aus Alkohol können schnell zu einer Gewichtszunahme führen, wenn mehrere Getränke auf einmal getrunken werden. Sie sättigen im Allgemeinen weniger als Lebensmittel, was bedeutet, dass Du mehrere kalorienreiche Getränke zu Dir nehmen kannst, ohne ein Sättigungsgefühl zu verspüren. Dies kann zu einer höheren Energiezufuhr führen, als wenn Du eine Mahlzeit mit demselben Kalorienwert gegessen hättest. Studien haben auch gezeigt, dass Alkohol zu übermäßigem Essen führen kann, da er Hormone hemmt, die mit Hunger und Sättigung in Verbindung stehen, und auch die Bereiche im Gehirn beeinflusst, die den Appetit anregen. Darüber hinaus deuten Forschungsergebnisse darauf hin, dass Alkohol die Fettoxidationhemmt und den Körper so veranlasst, mehr Fett zu speichern.

Es ist zwar möglich, Alkohol in Maßen zu konsumieren und ein gesundes Gewicht zu halten, aber selbst ein paar Cocktails pro Tag können zu einer Gewichtszunahme führen. Wenn Du abnehmen möchtest, kann es einfacher sein, Deine Ziele zu erreichen, wenn Du den Alkoholkonsum einschränkst oder einstellst sowie Deinen Nährstoffhaushalt ausgleichst, da dies Deine Gesamtkalorienaufnahme verringert und übermäßiges Essen verhindern oder reduzieren kann.

otherPostsCategory Alkohol

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6373 Rezensionen