Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
12 April, 2022

Übergewicht durch alkoholbedingten Vitaminmangel

Sehr häufig wird ein Übergewicht durch alkoholbedingten Vitaminmangel hervorgerufen. Wie wir genau dies vermeiden und behandeln können, erfährst Du hier.

Eine Fettleibigkeit und ein Vitaminmangel gehen leider oftmals Hand in Hand einher. Wenn der Vitaminmangel oder das Übergewicht dann noch durch Alkohol bedingt sind, kommen weitere schlimme Folgen ins Spiel. Wir möchten uns daher mit den Auswirkungen von Alkohol auf den menschlichen Körper, mit Fokus auf das Gewicht, befassen. Dabei schauen wir uns an, weshalb Alkohol oftmals zu einem Übergewicht führen kann und wie wir einen Vitaminmangel im besten Fall behandeln können. Wir wünschen Dir viel Freude beim Lesen dieses Artikels und hoffen, Dir einige wichtige Informationen rund um das Thema Alkohol und Vitaminmangel mit auf den Weg geben zu können.

Weshalb macht Alkohol dick?

Diese Frage darf natürlich nicht pauschal angewendet werden. Dennoch unterstützt Alkohol eine Fettleibigkeit, und dies aus vielen verschiedenen Gründen. Diese wollen wir uns nachfolgend genauer anschauen.

Zum einen enthält Alkohol natürlich eine große Menge an Kalorien sowie Kohlenhydraten, welche zum großen Teil aus Zucker bestehen. Dass viele Kalorien und Kohlenhydrate dem Körper viel Energie liefern, sollte klar sein. Doch leider setzt diese Energie oftmals als Fett im Körper an. Denn Alkohol hat etwa sieben Kilokalorien pro Gramm. Dies ist eine große Menge, wenn wir bedenken, dass Eiweiß beispielsweise nur etwa die Hälfte, rund 4 Kilokalorien pro Gramm, aufweist. Auch, wenn sieben Kilokalorien im ersten Moment nicht nach viel klingen, solltest Du bedenken, dass wir oftmals mehr als nur einen Gramm Alkohol zu uns nehmen. Dies bedeutet, dass in den meisten Cocktails oder auf einem Bier bereits über 200 Kilokalorien stecken. Außerdem sind diese Kalorien leider nicht wirklich gut, da die primär vom Alkohol und Zucker kommen. Lieber solltest Du auf wertvolle und gute Kohlenhydrate zurückgreifen.

Wer sich eine Flasche Wein genehmigt, ist in der Regel um etwa 700 Kilokalorien reicher. Diese Zahl ist recht erschreckend, findest Du nicht auch? Wenn wir nun noch bedenken, dass Alkohol uns überhaupt nicht satt macht, können wir uns wohl vorstellen, wie die Anzahl der Kalorien in die Höhe steigt. Denn insbesondere nach dem Trinken haben wir oftmals erhöhten Hunger. Dazu kommt also, dass Alkohol appetitanregend ist.

Alkohol – der natürliche Feind des menschlichen Gewichts

Nun möchten wir Dich an eine weitere Sache erinnern: oftmals mixen wir unseren Alkohol mit zusätzlichen Zuckerbomben, wie beispielsweise eine Cola oder einem anderen Softdrink. Wie Du Dir nun schon denken kannst, kommen dadurch nur noch mehr Zucker und Kalorien ins Spiel. Neben diesen Auswirkungen, sorgt Alkohol zudem dafür, die Fettverbrennung im menschlichen Körper zu hemmen. Dein Körper kann also, nachdem er eine gewisse Menge an Alkohol erhalten hat, nicht mehr so gut arbeiten, wie es sonst der Fall ist. Dadurch wird weniger Fett verbrannt, was fatal ist, insbesondere durch die zusätzlichen Kalorien durch den Alkohol. Unsere Motivation geht dabei ebenfalls flöten. Somit werden häufig auch Besuch im Fitnessstudio und andere sportliche Aktivitäten vernachlässigt, weil der Alkohol uns nun mal faul macht.

Während wir noch Alkohol in unserem Körper also auch in unserem Blut haben, ist im Endeffekt unser gesamter Stoffwechsel angegriffen. Dadurch wird zum einen weniger Fett verbrannt und zum anderen wird der Prozess des Muskelaufbaus verlangsamt. Wie Du siehst, kristallisieren sich nur Nachteile auf einem Alkoholkonsum heraus. Denn ein Übergewicht durch einen alkoholbedingten Vitaminmangel ist etwas, worauf wir alle sicherlich verzichten können. Es ist nicht schlimm, einige Kilogramm mehr zu wiegen. Schlimm ist  jedoch, chronischen Alkoholkonsum zu genießen und seinem Körper somit zu schaden. Damit oft einhergehende Fettleibigkeit unterstützt leider weitere schlimme Folgen, die teils langanhaltend oder gar chronisch sind.

Übergewicht durch alkoholbedingten Vitaminmangel behandeln

Wir haben uns nun angeschaut, weshalb Alkohol zu einem Übergewicht und auch Vitaminmangel führen kann. Nun möchten uns anschauen, wie wir ein Übergewicht durch alkoholbedingten Vitaminmangel präventiv verhindern oder akut behandeln können. In beiden Fällen ist die Antwort das beliebte Vitamin D.

Dieses Vitamin ist an unterschiedlichen Prozessen beteiligt und spielt ebenfalls eine Rolle, wenn es um das menschliche Körpergewicht geht. Bei einem Vitamin-D-Mangel, welcher durch Alkohol bedingt wurde, ist Übergewicht in vielen Fällen die folgende Konsequenz. Denn der Mangel an Vitamin D sorgt dafür, dass der menschliche Körper Fett schneller speichern kann, wodurch eine rasante Zunahme die Folge sein kann. Durch den Mangel an Vitamin D ist es dann so, dass eine Gewichtsabnahme wiederum sehr viel schwieriger und langsamer vonstatten geht. Zudem wirst Du vermutlich feststellen, dass Du unter erhöhtem Hunger und häufigen Heißhungerattacken leidest, wenn Du einen Mangel an Vitamin D aufweist. Auch die Fettverbrennung wird durch einen Vitamin-D-Mangel und auch erhöhten Alkoholkonsum gehemmt.

Welche Rolle spielt Vitamin D beim Abnehmen?

Welche Rolle spielt Vitamin D beim Abnehmen
Welche Rolle spielt Vitamin D beim Abnehmen

Wir können Euch bereits eine knackige Antwort darauf liefern: eine sehr große Rolle.

Das Vitamin D knüpft nämlich an besondere Rezeptoren, welche sich an unseren Fettzellen befinden. Das Vitamin sagt den Zellen dann, ob sie das Fett in brauchbare Energie umwandeln dürfen oder eben noch nicht. Wenn wir nun einen Vitamin-D-Mangel durch Alkoholkonsum haben, fehlt eben genau dieses Vitamin, das den Zellen sagt, dass sie das Fett in Energie umwandeln sollen. Wusstest Du, dass ebenfalls unser Gehirn über verschiedene Zellen verfügt, die Vitamin-D-Rezeptoren haben? Somit beeinflusst Vitamin D ebenfalls unser Hunger- und auch Sättigungsgefühl. Wenn also alkoholbedingt Vitaminmangel und im schlimmsten Fall sogar Übergewicht vorliegt, wissen wir oftmals nicht, wann wir bereits satt sind, da das Sättigungsgefühl auslässt.

Da Alkohol die Aufnahme von Vitaminen hemmt, empfehlen wir Dir dringendst, auf jeglichen Alkohol zu verzichten. Nur auf diese Weise kannst Du Deinen Körper mit den wichtigen Vitaminen versorgen und gegebenenfalls auch Übergewicht verhindern oder bekämpfen. Vitamin D ist nämlich an vielen weiteren Prozessen beteiligt, weshalb es umso wichtiger ist, dass wir das Vitamin stets aufnehmen und auch nutzen können. Chronische Entzündungen können mit Hilfe des Vitamin Ds behandeln werden, ebenso benötigen wir das Sonnenvitamin für unsere gute Laune und die Motivation. Daher kommen mit einem Mangel an Vitamin D auch eine erhöhte Müdigkeit und eine Demotivation einher. Darauf aufbauend fehlt uns oftmals eben auch die Motivation zum Sport, wodurch das Übergewicht durch alkoholbedingten Vitaminmangel wieder unterstützt und verschlimmert wird.

Ein Vitaminmangel ist ohnehin schon schlecht für den Körper, bitte verschlimmert dies nicht auch noch durch den Alkoholkonsum. Wir raten Euch zu Smoothies und naturbelassenen Säften und einer Menge Vitalstoffe! Personalisierte Nahrungsergänzungsmittel können übrigens auch bei einem Vitaminmangel helfen!

otherPostsCategory Alkohol

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6331 Rezensionen