Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
7 December, 2022

Alles über das angeborene Immunsystem

Werden im Körper Krankheitserreger oder Eindringlinge festgestellt, so reagiert das angeborene Immunsystem. Doch wie funktioniert diese Abwehrreaktion des Körpers?

Das angeborene Immunsystem ist relativ gesehen eine ältere evolutionäre Verteidigungsstrategie und die dominante Reaktion des Immunsystems, die in Pflanzen, Pilzen und Wirbellosen zu finden ist. Die angeborene Immunantwort ist die erste Verteidigungslinie gegen eindringende Krankheitserreger. Sie werden auch benötigt, um spezifische adaptive Immunantworten auszulösen. Das angeborene Immunsystem ist immer allgemein oder unspezifisch, was bedeutet, dass alles, was als fremd oder nicht-eigen identifiziert wird, ein Ziel für die angeborene Immunantwort ist.

Was ist das angeborene Immunsystem?

Das angeborene Immunsystem ist die erste Verteidigungslinie gegen Infektionen und Krankheiten. Es ist unspezifisch, was bedeutet, dass es nicht auf einen bestimmten Erreger abzielt. Der Hauptzweck der angeborenen Immunantwort besteht darin, den Körper vor Schäden zu schützen. Das angeborene Immunsystem besteht aus physikalischen, chemischen und zellulären Abwehrmechanismen gegen Krankheitserreger.

Der Unterschied zwischen angeborenem und adaptivem Immunsystem

Das Immunsystem besteht aus zwei Haupttypen von Immunität ? der angeborenen und der adaptiven. Die angeborene Immunität ist die natürliche Standardimmunität, mit der jeder geboren wird. Die adaptive Immunität wird durch die Exposition gegenüber Antigenen erworben und entwickelt sich im Laufe der Zeit. Beide Formen der Immunität wirken zusammen, um den Körper vor Krankheiten zu schützen.

Aufbau des angeborenen Immunsystems

Das angeborene Immunsystem besteht aus einer großen Anzahl von Zelloberflächen- und zytosolischen Mustererkennungsrezeptoren (PRRs), die verwendet werden, um das Vorhandensein von Krankheitserregern zu erkennen. Neben strukturellen und chemischen Barrieren gegen Krankheitserreger hat das angeborene Immunsystem zwei grundlegende Verteidigungslinien: angeborene Immunität und adaptive Immunität. Das angeborene Immunsystem erkennt Mikroben direkt durch Mustererkennungsrezeptoren (PRRs), die Rezeptoren sind, die spezifisch für molekulare Muster sind, die mit Krankheitserregern assoziiert sind. Zu den Komponenten des angeborenen Immunsystems gehören physikalische Barrieren, wie die Haut und der Gastrointestinaltrakt, zelluläre Komponenten, wie phagozytische Zellen und dendritische Zellen, und lösliche Faktoren, wie Zytokine und Chemokine.

Es besteht aus einer Vielzahl von Zellen, Proteinen und Organen, die zusammenarbeiten, um den Körper zu schützen. 

Viele Zellen und Organe arbeiten zusammen, um den Körper zu schützen. Weiße Blutkörperchen, auch Leukozyten genannt, spielen eine wichtige Rolle im Immunsystem. Sie erkennen und reagieren auf eine Vielzahl fremder Eindringlinge, darunter Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten. Der Körper produziert auch Antikörper (Proteine), die fremde Eindringlinge erkennen und sich daran binden. Dies hilft, sie zu zerstören.

Wie funktioniert das angeborene Immunsystem?

Wie funktioniert das angeborene Immunsystem
Wie funktioniert das angeborene Immunsystem

Das angeborene Immunsystem schützt den Körper vor Infektionen, indem es spezielle Zellen und Proteine des Immunsystems aktiviert. Wenn Keime Haut und Schleimhäute passieren und in den Körper eindringen, bietet die angeborene Immunantwort eine schnelle Reaktion auf Krankheitserreger, indem sie Zytokine und andere Moleküle produziert, die helfen, den Eindringling zu zerstören. Das angeborene Immunsystem arbeitet daran, Krankheitserreger abzuwehren, bevor sie eine aktive Infektion auslösen können. In einigen Fällen reicht die angeborene Immunantwort jedoch nicht aus, um eine Infektion abzuwehren, und das adaptive Immunsystem muss aktiviert werden.

Angeborene Immunität und Immunkrankheiten

Durch bestimmte Fehlfunktionen des angeborenen Immunsystems oder durch Infektionen sowie Eingriffe kann es zu einer eingeschränkten Funktion des angeborenen Immunsystems kommen. 

Lupus, rheumatoide Arthritis und Multiple Sklerose zum Beispiel sind Autoimmunerkrankungen, bei denen das Immunsystem den Körper fälschlicherweise angreift.

Chronische Entzündungen sind ein gemeinsames Merkmal vieler dieser Krankheiten, und es wird angenommen, dass das angeborene Immunsystem eine Rolle bei ihrer Entwicklung spielt.

Die angeborene Immunität ist der erste immunologische Mechanismus zur Bekämpfung eines eindringenden Krankheitserregers. Es ist eine schnelle Immunantwort, die von speziellen Zellen und Proteinen ausgelöst wird, die bereits im Körper vorhanden sind. Das Immungedächtnis ist ein bestimmendes Merkmal des erworbenen Immunsystems, aber die Aktivierung des angeborenen Immunsystems kann auch zu einer lang anhaltenden Immunität führen.

Eine übermäßige Immunaktivierung kann jedoch zu systemischen Entzündungen und schweren Erkrankungen führen. Als Reaktion auf angeborene immunabhängige Virusinfektionen entwickeln manche Menschen beispielsweise einen ?Zytokinsturm?, der tödlich sein kann.
Zu jeder Immunreaktion ist es wichtig, dass der Körper mit den entsprechenden Vitalstoffen ausgestattet ist. Dazu kann es nützliche sein, die eigene Ernährung durch eine personalisierte Nährstoffmischung von Medicross zu ergänzen, um auf alle nötigen Vitamine und Mineralien zu kommen, die unsere Körper für ein gesundes Leben benötigen.

otherPostsCategory Allgemein

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6362 Rezensionen