Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
27 February, 2023

Das autonome Nervensystem

Was ist das autonome Nervensystem? Welche Aufgaben und Funktionen übernimmt es im menschlichen Körper? 

Willkommen zurück in unserem Blog, in dem wir die faszinierende Welt der Gesundheit, Ernährung und des Sports erkunden. Heute wollen wir auf das autonome Nervensystem zu sprechen kommen. Von seiner Rolle bei der Regulierung unserer Körperfunktionen bis hin zu seiner Bedeutung für die Aufrechterhaltung unserer allgemeinen Gesundheit werden wir tief in dieses komplexe System eintauchen und Tipps und Tricks besprechen, um es im Gleichgewicht zu halten. Begleite uns auf dieser Entdeckungsreise!

Was ist das autonome Nervensystem?

Das autonome Nervensystem ist ein Teil des Nervensystems, der weitestgehend willkürlicher Kontrolle entzogen ist und somit unbewusst arbeitet. Dieser Bereich ist verantwortlich für die Aufrechterhaltung lebensnotwendiger Körperfunktionen wie Blutdruck, Herzfrequenz, Körpertemperatur, Verdauung und Stoffwechsel. 

Das vegetative Nervensystem ist ein Synonym für das autonome Nervensystem und trägt auch den Namen Vegetativum. Ganz gleich, wie spät es ist, Dein Vegetativum ist Tag und Nacht aktiv und somit immer im Einsatz, um Körperfunktionen aufrechtzuerhalten. Im Vergleich zum zentralen Nervensystem bleibt seine Funktion jedoch weitgehend unbewusst. Das autonome Nervensystem ist somit ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Körpers und trägt maßgeblich zur Regulierung von grundlegenden Körperfunktionen bei.

Funktionen des autonomen Nervensystems

Das autonome Nervensystem hat eine Kontrollfunktion über lebenswichtige Prozesse im Körper, die nicht willentlich gesteuert werden können. Dazu gehören, wie wir soeben gelernt haben, unter anderem der Blutdruck, die Herzfrequenz, die Körpertemperatur, der Stoffwechsel und die Verdauung. 

Das autonome Nervensystem ist permanent im Einsatz, um diese Funktionen aufrechtzuerhalten und zu regulieren. Es ist ein unentbehrlicher Teil des Körpers, der im Hintergrund arbeitet, ohne dass Du die Prozesse überhaupt bemerkst. Zusammen mit dem zentralen Nervensystem bildet das autonome Nervensystem eine komplexe Einheit, die eng miteinander vernetzt ist. Insgesamt ist das autonome Nervensystem ein grundlegender Bestandteil der menschlichen Physiologie, der ununterbrochen dafür sorgt, dass der Körper reibungslos funktioniert.

Übrigens benötigt auch das Nervensystem des Menschen genügend Vitalstoffe, um täglich alle wichtigen Funktionen und Prozesse durchzuführen. Solltest Du über Deine Nahrung nicht ausreichend Vitamine aufnehmen, können personalisierte Nahrungsergänzungsmittel gewiss weiterhelfen.

Unbewusste Funktionen des autonomen Nervensystems
Unbewusste Funktionen des autonomen Nervensystems

Unbewusste Funktionen des autonomen Nervensystems

Das autonome Nervensystem ist für viele lebensnotwendige Funktionen im Körper verantwortlich, die ohne unsere bewusste Kontrolle ablaufen. Diese unbewussten Funktionen, auch vegetative Funktionen genannt, umfassen beispielsweise die Regulierung von Herzschlag, Atmung und Verdauung. Das autonome Nervensystem stellt sicher, dass diese Prozesse rund um die Uhr reibungslos ablaufen, ohne dass wir darüber nachdenken müssen. Das bedeutet auch, dass wir keine direkte Kontrolle über die Aktivitäten des autonomen Nervensystems haben. Das vegetative Nervensystem ist eine komplexe Selbststeuerung, die festgelegte biologische Abläufe im Körper automatisch reguliert. Dank dieser autonomen Selbstkontrolle können wir uns auf das Leben konzentrieren, während unser Körper unbeirrt seine Arbeit verrichtet.

Verbindung des autonomen Nervensystems zum zentralen Nervensystem

Das autonome Nervensystem ist eng verbunden mit dem zentralen Nervensystem, das aus Nervenbahnen im Gehirn und Rückenmark besteht. Es erhält Input von verschiedenen Bereichen des Zentralnervensystems, kurz auch ZNS genannt, die Reize aus dem Körper und der äußeren Umgebung verarbeiten. 

Das autonome Nervensystem besteht aus zwei Komponenten, dem sympathischen und dem parasympathischen Nervensystem, die beide eng miteinander sowie mit dem zentralen Nervensystem verbunden sind. Das Empfangen und Verarbeiten von Signalen und die Koordination und Steuerung der Funktionen des autonomen Nervensystems erfolgt auf unbewusster Ebene. Diese Verbindung zwischen dem autonomen Nervensystem und dem zentralen Nervensystem regelt komplexe Körperfunktionen. Das autonome Nervensystem ist somit ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Körpers, der das Überleben und das Wohlbefinden reguliert.

Unterschied zwischen bewusster und unbewusster Kontrolle

Das autonome Nervensystem unterscheidet sich von anderen Systemen im Körper dadurch, dass es keine bewusste Kontrolle erfordert. Im Gegensatz zum willkürlichen und bewussten animalischen Nervensystem reguliert das autonome Nervensystem unbewusst ablaufende Körperfunktionen. Obwohl es von Teilen des zentralen Nervensystems kontrolliert wird, entzieht es sich weitgehend der bewussten Kontrolle. 

Das vegetative Nervensystem reguliert die innere Mitte unseres Körpers und ist daher für Funktionen verantwortlich, die kein bewusstes Denken erfordern, wie beispielsweise die Anpassung der Körpertemperatur. Die parasympathische Aktivität ist dafür bekannt, Ressourcen zu schonen, während die sympathische Aktivität auf eine schnelle Reaktion auf eine Bedrohung ausgerichtet ist. Das autonome Nervensystem ist ein entscheidender Teil des komplexen Netzwerks, das unser Körper ist.
Wie wir nun festgestellt haben, kannst Du die Funktionen des autonomen Nervensystems nicht beeinflussen oder kontrollieren. Jedoch kannst Du die Kontrolle über Deine Ernährung in die Hand nehmen und dazu beitragen, Deinen Körper täglich mit wichtigen Vitalstoffen zu versorgen.

otherPostsCategory Allgemein

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6331 Rezensionen