Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
2 August, 2022

Gibt es eine Kaffee Unverträglichkeit?

In unserem heutigen Artikel dreht sich alles um die Frage: Gibt es eine Kaffee Unverträglichkeit? Erfahre hier mehr über Deinen Körper! 

Wir möchten heute gemeinsam mit Dir herausfinden: Gibt es eine Kaffee Unverträglichkeit? Was ist eine Intoleranz gegenüber Kaffee, welche Symptome bringt sie mit sich und was ist der Unterschied zwischen einer Kaffee Unverträglichkeit und einer Intoleranz gegenüber Koffein? All diese Fragen beantworten wir heute gemeinsam im Verlaufe unseres Artikels und werden dabei auf viele spannende und facettenreiche Themen zu sprechen kommen. Wir freuen uns, dass Du wieder mit dabei bist und etwas Neues mit uns lernen möchtest.

Was ist eine Kaffee Unverträglichkeit? 

Menschen, die unter einer Kaffee Unverträglichkeit leiden, werden verschiedene körperliche Symptome und Beschwerden nach dem Konsum von Kaffee feststellen. Oftmals kommt es bei einer Intoleranz zu Beschwerden im Bauch, dem Magen oder auch Darm. Wer unter einer Unverträglichkeit gegenüber Kaffee leidet, wird nach dem Konsum vermutlich zittern, schwitzen oder von Übelkeit oder gar Durchfall heimgesucht werden. Diese Symptome sind ein Indikator dafür, dass Du unter einer Kaffee Unverträglichkeit leidest. Lange Zeit haben wir Menschen uns gefragt, gibt es eine Kaffee Unverträglichkeit? Heute wissen wir: ja, es gibt sie. Wichtig ist jedoch, zu verstehen, unter welcher Intoleranz Du leidest und ob es wirklich eine Unverträglichkeit oder doch eine Allergie ist. Bei einer Allergie kämpft Dein Immunsystem gegen die enthaltenen Inhaltsstoffe des Kaffees. Bei einer Intoleranz hingegen ist es so, dass Dein Körper die Substanzen im Kaffee nicht verdauen kann, weshalb wiederum Magen-Darm-Probleme entstehen können.

Wir sollten nicht nur fragen, ?Gibt es eine Kaffee Unverträglichkeit und was ist sie??. Nein. Denn nicht immer liegt der Grund für die Beschwerden nach dem Kaffeetrinken in solch einer Intoleranz. In manchen Fällen leiden betroffene Menschen unter einer Koffein Unverträglichkeit. Diese meint etwas anderes als unsere soeben besprochene Kaffee Unverträglichkeit. Denn eine Intoleranz gegenüber Kaffee meint, dass Dein Körper die einzelnen Inhaltsstoffe des Kaffees (die sogenannten biogene Amine, dazu im nächsten Abschnitt mehr) nicht gut verdauen kann. Bei einer Koffein Intoleranz hingegen reagiert Dein Körper lediglich unverträglich auf das Koffein und nicht die anderen Stoffe im Kaffee. Bei solch einer Intoleranz ist nicht nur der Genuss von Kaffee verboten, sondern ebenfalls das Konsumieren von anderen koffeinhaltigen Getränken, wie beispielsweise einem schwarzen Tee oder auch einem Energy Drink. 

Gibt es eine Kaffee Unverträglichkeit; wodurch kommt es zu solch einer Intoleranz?

Wir haben bereits herausgefunden, dass es gewiss eine Unverträglichkeit gegenüber Kaffee gibt, ähnlich wie eine Intoleranz gegenüber Koffein. Doch wie entsteht solch eine Unverträglichkeit? Aus welchen Gründen reagieren wir unverträglich auf Kaffee? Sehr gute Frage! Kaffee selbst enthält verschiedene Inhaltsstoffe, darunter die biogene Amine, die wir eben kurz erwähnt haben. Bei diesen Inhaltsstoffen handelt es sich um Substanzen, die vom menschlichen Körper ausschließlich mit Hilfe der verschiedenen Enzyme abgebaut werden können. Wie wir bereits in unserem letzten Artikel gelernt haben, entsteht eine Unverträglichkeit durch einen Enzymmangel oder einen Enzymdefekt. Das Gleiche passiert bei einer Kaffee Unverträglichkeit. Hinzu kommt bei dieser Unverträglichkeit jedoch, dass das im Kaffee enthaltene Koffein ohnehin den Abbau der biogenen Amine verlangsamt. Denn das Koffein hemmt Diaminoxidase, die verantwortlich für den Abbau der biogenen Amine ist. Dadurch können ebenfalls verschiedene Beschwerden der Magenregion auftreten, auch wenn keine Kaffee Unverträglichkeit vorhanden ist.

Zusätzlich können weitere äußere Einwirkungen und körperliche Veränderung dazu beitragen, eine Unverträglichkeit gegenüber Koffein zu entwickeln oder diese zu verstärken. Ein Mangel an Diaminoxidase ist einer der Faktoren, die dazu beitragen können, eine Kaffee Unverträglichkeit zu entwickeln. Ebenso können weitere Intoleranzen solch einer Unverträglichkeit hervorrufen. Manche Frauen leiden zudem nur kurz vor Periode und während dieser Zeit unter einer Unverträglichkeit gegenüber Kaffee. In diesem Fall musst Du nicht komplett auf Kaffee verzichten, sondern den Konsum lediglich einschränken, sobald Deine Periode wieder eintritt.

Welche Symptome bringt eine eine Kaffee Unverträglichkeit mit sich? 

Welche Symptome bringt eine eine Kaffee Unvertra?glichkeit mit sich
Welche Symptome bringt eine eine Kaffee Unvertra?glichkeit mit sich

Auch bei einer Unverträglichkeit gegenüber Kaffee sind die Symptome ähnlich wie bei anderen Intoleranzen. Primär leiden betroffene Personen unter Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung, Blähungen sowie weiteren Beschwerden der Magen- und Darmregion. Ebenso kann es sein, dass Du nach dem Trinken von Kaffee Sodbrennen bekommst, Dein Bauch sich verhärtet oder Du plötzlich beginnst, stark zu schwitzen. Denn eine Kaffee Unverträglichkeit hat ebenfalls Auswirkungen auf den Blutdruck des Menschen. Es könnte sein, dass Du unter einem erhöhten Blutdruck und einem hohen Puls leidest. Auch plötzliches Zittern und Herzrasen sprechen für eine Unverträglichkeit gegenüber Kaffee, können jedoch in manchen Fällen lediglich die Auswirkungen des Kaffeekonsums sein. Das bedeutet, dass einige Menschen ebenfalls unter den Auswirkungen leiden, obwohl sie keine Kaffee Unverträglichkeit haben.

Neben den bereits genannten Auswirkungen kann es zu Kopfschmerzen, Migräne und Stimmungsschwankungen sowie Aufmerksamkeitsproblemen kommen. Auch häufiger Harndrang oder Schlaflosigkeit sowie das Problem, überhaupt einzuschlafen, können typische Symptome einer Kaffee Unverträglichkeit sein. 

Die Frage: ?Gibt es eine Kaffee Unverträglichkeit?? haben wir bereits beantwortet. Doch wie sieht die Behandlung einer solchen Intoleranz aus? Was können wir dagegen tun? Leider gibt es keine Behandlung, sondern lediglich das eigene Einschränken oder gar der Verzicht auf Kaffee und / oder Koffein.
Auch personalisierte Nahrungsergänzungsmittel können in manchen Fällen helfen, besser mit einer Unverträglichkeit umzugehen.

otherPostsCategory Allgemein

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6331 Rezensionen