Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
16 January, 2023

Pollenallergie Test bei Heuschnupfen

Im Frühjahr melden sie sich zurück – die Pollen. In diesem Zusammenhang kann ein Pollenallergie Test empfehlenswert sein.

Leidest Du unter Niesen, laufender Nase und juckenden Augen? Wenn ja, dann hast Du möglicherweise die Symptome einer Pollenallergie. Glücklicherweise gibt es jetzt Tests, mit denen Du feststellen kannst, welche Allergene Deine Symptome auslösen. Ließ weiter, um mehr über Pollenallergie Tests zu erfahren und wie sie Dir dabei helfen können, festzustellen, ob Du an einer Allergie leidest.

Wann soll ich einen Pollenallergie Test machen – Was sind Pollen?

Bevor Du Dich testen lässt, sollten wir kurz auf die Eigenschaften der Pollen eingehen, um zu verstehen, was sie überhaupt bewirken. Pollen ist eine sehr feine, pulverförmige Substanz, die in der Regel eine gelbe Farbe hat. Er wird in einer Struktur am Ende des Staubgefäßes, dem männlichen, reproduktiven Teil der Blüte gebildet, die als Staubbeutel bezeichnet wird und dazu dient, andere Pflanzen derselben Art zu befruchten. Damit die Bestäubung stattfinden kann, müssen die Pollenkörner vom Staubbeutel auf die weibliche Narbe einer anderen Pflanze übertragen werden. Durch diesen Vorgang entstehen Samen mit genetischen Informationen für eine neue Vegetation.

Der Pollen fällt und verbreitet sich vor allem im Frühjahr, Sommer und Herbst. Vielleicht hast Du diese pulverförmige, gelbe Substanz schon einmal gesehen, die sich im Frühjahr überall absetzt. Die Hauptverursacher sind in der Regel Gräser, Bäume und Unkräuter, deren Pollen klein, leicht und trocken sind und daher leicht durch den Wind verbreitet werden. Im Gegensatz dazu haben Pflanzen mit farbenfrohen Blüten (wie z.B. Rosen) große, wachsartige Pollen, die von Bienen und anderen bestäubenden Insekten zwischen den Pflanzen transportiert werden.

Was ist ein Pollenallergie Test?

Mit einem Pollenallergie Test lässt sich feststellen, ob Du auf bestimmte Pollenarten allergisch reagierst. Der Test kann eine Sensibilisierung gegen 16 verschiedene Pollenarten, einschließlich verschiedener Gräser, nachweisen. Die Pollenallergie Tests können von Deinem Arzt oder Deiner Ärztin durchgeführt werden und können eine Blutabnahme inkludieren. Die Ergebnisse des Tests können dann genutzt werden, um sich rechtzeitig vor Heuschnupfen zu schützen.

Welche Symptome können auf eine Pollenallergie hinweisen?

Bei einer Pollenallergie ist das Erkennen von Symptomen der erste Schritt zur Diagnose. Die häufigsten Symptome im Zusammenhang mit Pollenallergien sind Niesen, verstopfte Nase, laufende Nase, tränende Augen, juckender Hals und juckende Augen sowie Keuchen. Darüber hinaus können Pollen auch Asthmasymptome wie verstärkten Husten verschlimmern. Andere Heuschnupfen-Symptome wie eine laufende Nase können ebenfalls vorhanden sein. Wenn bei Dir eines dieser Symptome auftritt, solltest Du einen Pollenallergie Test in Erwägung ziehen, um das Vorliegen einer Allergie zu bestätigen oder auszuschließen.

Schon gewusst? Bei Kreuzallergien kann es mitunter zu einer Malabsorption von Nährstoffen kommen. Als Ausgleich kann sich eine personalisierte Nährstoffmischung empfehlen, um Deinen Nährstoffhaushalt ausgeglichen zu halten.

Wie funktioniert ein Pollen Allergietest?

Ein Pollenallergietest ist ein Bluttest, der auf Antikörper im Blut prüft, um Allergien gegen Pollen, Tierhaare und andere Substanzen zu erkennen. Die Antikörper lassen sich im Blutserum nachweisen und geben Aufschluss darüber, welche Pollenallergie vorliegt. In einigen Fällen kann ein Allergologe einen Haut-Prick-Test empfehlen, um die Ergebnisse des Bluttests weiter zu bestätigen. Bei einem Haut-Prick-Test wird eine kleine Menge des vermuteten Allergens unter die Hautoberfläche injiziert und die Stelle nach etwa 20 Minuten untersucht. Ein Bluttest auf spezifisches IgE kann mehr als 500 Allergene und Allergenmischungen mit einer einzigen Blutprobe nachweisen, einschließlich Pollen. Dies kann einem Allergologen helfen, festzustellen, welche Pollen Ihre Allergien verursachen. Das Ergebnis des Pollenallergie Tests liegt in der Regel innerhalb von 2-3 Werktagen vor.

Der Pricktest ist die häufigste Form der Pollenallergie Tests und wird meist in der Praxis eines Dermatologen oder Allergologen durchgeführt. Bei diesem Test werden die Allergene wie Birken- und Gräserpollen, Hausstaubmilben und Tierhaare auf den Unterarm aufgetragen. Anschließend wird die Haut leicht angekratzt, damit das Allergen in die Haut eindringen kann. Anschließend wird beobachtet, wie der Körper auf das Allergen reagiert. Tritt eine Reaktion auf, deutet dies auf eine Allergie hin.

Wann sollte man einen Pollenllergie Test machen?

Wann sollte man einen Allergietest machen
Wann sollte man einen Allergietest machen

Bei Verdacht auf eine Pollenallergie ist unbedingt ärztlicher Rat einzuholen und ein Allergietest durchzuführen. Dein Arzt oder Deine Ärztin können Deine Symptome beurteilen und Dich über die beste Testmethode beraten, z.B. einen Pricktest oder einen Allergie-Bluttest. Dies hilft, das spezifische Allergen zu identifizieren, welches Deine Symptome verursacht, und ermöglicht eine effektivere Behandlung. Die Ergebnisse des Pollenallergie Tests können Dir einen Hinweis darauf geben, welche Pollen Deine Symptome verursachen, damit Du besser damit umgehen kannst.
Bitte beachte, dass manche allergieähnlichen Symptome auch bei einer Nahrungsmittelunverträglichkeit auftreten können. Dazu ist es wichtig, den Unterschied zwischen einer Allergie und einer Unverträglichkeit zu kennen. Solltest Du Dir unsicher sein, kannst Du einen entsprechenden Unverträglichkeitstest für zu Hause von Medicross vornehmen.

otherPostsCategory Allgemein

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6331 Rezensionen