Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
6 March, 2023

Wie kann ich meine Schlafqualität verbessern?

Wie können wir unseren Schlaf sowie unsere Schlafqualität verbessern? Schlaf ist eine der wichtigsten und doch oft vernachlässigten Komponenten unserer Gesundheit. 

Jede(r) von uns weiß, wie es sich anfühlt, wenn man nicht genug Schlaf bekommt ? man ist müde, unproduktiv und reizbar. Doch viele von uns tun nicht genug, um ihre Schlafqualität zu verbessern. In diesem Blog werden wir uns damit beschäftigen, wie Du Deine Schlafqualität auf natürliche Weise verbessern kannst. Wir werden verschiedene Methoden untersuchen, von der Änderung der Schlafumgebung bis hin zur Anpassung des Lebensstils und der Ernährung. Unsere Tipps sollen Dir dabei helfen, besser zu schlafen und Dich erfrischt und ausgeruht zu fühlen.

Änderung der Schlafgewohnheiten

Um die eigene Schlafqualität zu verbessern, gibt es zahlreiche Tipps und Tricks. Eine Veränderung der eigenen Schlafgewohnheiten kann oft schon einen großen Unterschied machen. Nachfolgend schauen wir uns einige Tipps an, die dabei helfen können, die eigene Schlafqualität zu verbessern. 

  • Einen festen Schlafrhythmus entwickeln: Es ist wichtig, zur immer gleichen Zeit ins Bett zu gehen und aufzustehen. Dadurch gewöhnt sich Dein Körper an bestimmte Schlafenszeiten und weiß, wann es Zeit ist, herunterzufahren.
  • Für die richtige Schlafumgebung sorgen: Eine angenehme Temperatur, Dunkelheit und Ruhe können Deinen Schlaf fördern. Ein Nachtlicht kann dem tiefen Schlaf entgegenwirken und dazu beitragen, dass Dein Körper länger als nötig wach bleibt und nicht einschlafen kann.
  • Das Schlafzimmer nur zum Schlafen nutzen: Wer das Schlafzimmer ausschließlich zum Schlafen und nicht zum Arbeiten oder Fernsehen nutzt, kann die Schlafqualität verbessern.
  • Regelmäßige körperliche Aktivität: Sport kann Müdigkeit fördern und den Schlaf verbessern. Wie wir bereits in anderen Artikeln von uns gelernt haben, ist ausreichend Bewegung, im besten Fall an der frischen Luft, notwendig damit unser Körper am Abend entspannt zur Ruhe kommen kann.
  • Kein Koffein oder Alkohol vor dem Schlafengehen: Diese Substanzen können den Schlaf stören und Deinen Körper unruhig werden lassen. 
  • Kein Zucker vor dem Schlafengehen: Schokolade und Co halten Dich lange wach! 
  • Denke über ein abendliches Entspannungsritual nach: Entspannungsübungen oder das Lesen eines Buches / Hören eines entspannenden Podcasts können Deinen Körper zur Ruhe bringen.
  • Mentale Ablenkung: Ebenso hilfreich zum Schlafqualität Verbessern können Meditationsmethoden oder angenehme Musik vorm Einschlafen sein. 
  • Kein Mittagsschlaf: Damit der Körper einen ausreichenden Schlafbedarf hat, ist es ratsam, auf einen Mittagsschlaf zu verzichten. Auch, wenn es natürlich in einigen Fällen hilfreich oder notwendig ist, solltest Du Dich nicht daran gewöhnen, täglich einen Mittagsschlaf zu halten. Dies hemmt den Schlaf in der Nacht.

Mit diesen Tipps kannst Du Deine Schlafqualität verbessern und Dich auf einen erholsamen Schlaf freuen. Es ist wichtig, Geduld zu haben und die Veränderungen in den eigenen Alltag zu integrieren. 

Gängige Methoden der Schlafmedizin zum Verbessern der Schlafqualität

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Schlafqualität zu verbessern. Die oben genannten Kriterien wollen wir nachfolgend genauer mit Dir erörtern.

Der Verzicht auf Alkohol kann einen erheblichen Einfluss auf die Qualität Deines Schlafes haben. Denn, obwohl es stimmt, dass Alkohol dabei helfen kann einzuschlafen, führt ein übermäßiger Konsum oft dazu, dass der Schläfer*innen im späteren Verlauf der Nacht unruhig wird und vermehrt aufwacht. 

Deshalb wird empfohlen, vier bis sechs Stunden vor dem Schlafengehen keinen Alkohol mehr zu trinken. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, verzichtet am besten komplett auf Alkohol in den Stunden vor dem Schlafengehen und bevorzugt stattdessen Wasser. Schon nach kurzer Zeit können sich die positiven Auswirkungen bemerkbar machen: Deine Schlafqualität verbessert sich und auch die allgemeine Lebensenergie kann zunehmen. Wer nachhaltig etwas für seine Gesundheit und seinen Schlaf tun möchte, sollte sich also dazu entschließen, zumindest in den Abendstunden auf den Konsum von Alkohol zu verzichten. Wir raten Dir an dieser Stelle dazu, komplett auf Alkohol zu verzichten, da er unserem Körper ohnehin nichts Gutes tut – ganz gleich, wann wir ihn konsumieren.

Schlafqualität verbessern durch kleine Gewohnheitsänderungen

Kleine Veränderungen in den Gewohnheiten können bereits großen Einfluss auf die Schlafqualität haben. Zum Beispiel sollte das Schlafzimmer nur zum Schlafen benutzt werden und nicht als Arbeitsplatz oder Ort der Freizeitgestaltung dienen. Außerdem sollte man auf eine angenehme Raumtemperatur und ausreichend frische Luft achten. Wer Schwierigkeiten beim Einschlafen hat, sollte auf das Lesen von beruhigenden Büchern oder den Konsum von Tee oder Milch zurückgreifen. 

Auch ein Entspannungsbad vor dem Schlafengehen kann helfen, den Körper auf den Ruhezustand einzustimmen. Die Vermeidung von diversen Bildschirmen, bevor Du schlafen gehst, und stattdessen besinnliche Musik zu hören, kann helfen, Deinem Körper ein Signal zu geben, dass es Zeit zum Ausruhen ist. Außerdem sollten wir versuchen, Stress so gut es geht zu vermeiden, um die Umstellung vom Wachsein zum Schlafen zu erleichtern. Durch diese kleinen Änderungen kann man eine Verbesserung der Schlafqualität erreichen, was zu einer besseren Work-Life-Balance und persönlichem Wohlbefinden führen kann.

Das Etablieren eines entspannenden Abendrituals kann ebenfalls die Schlafqualität verbessern. Ein Ritual vor dem Zubettgehen hilft dabei, den Körper auf den Schlaf vorzubereiten und gibt dem Geist die Gelegenheit, sich zu beruhigen. Dazu können verschiedene Dinge gehören, wie das Lesen eines Buches, das Hören von beruhigender Musik oder das Trinken eines Gute-Nacht-Tees. Eine solche Routine hilft auch dabei, den Tagesablauf zu regulieren und sorgt dafür, dass man sich tagsüber immer wieder entspannt zurücklehnen kann.

Ausreichend schlafen und gut ernähren
Ausreichend schlafen und gut ernähren

Schlafqualität verbessern: ausreichend schlafen und gut ernähren

Die Bedeutung von körperlicher Aktivität für eine bessere Schlafqualität ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Selbst kleine Mengen von körperlicher Bewegung können die Stimmung und kognitiven Funktionen verbessern, Ängste lindern und das Risiko von Krankheiten reduzieren. Regelmäßige Bewegung im Freien, auch wenn es nur ein Spaziergang ist, fördert die körperliche und geistige Gesundheit und kann somit auch den Schlaf positiv beeinflussen. Es geht also nicht nur um die Vermeidung von Schlafstörungen, sondern um eine ganzheitliche Betrachtung von Gesundheit und mentaler Fitness.
Das Gleiche gilt für verschiedene Vitamine und Vitalstoffe. Unser Körper benötigt täglich viele verschiedene Vitamine, die wir über unsere Nahrung aufnehmen können. Doch nicht immer erhalten wir ausreichend Vitalstoffe über die eigene Nahrung. In diesem Fall kommen personalisierte Nahrungsergänzungsmittel ins Spiel. Diese versorgen Deinen Körper mit allen relevanten Nährstoffen, damit Ihr jeden Tag fit und vital sein könnt. Außerdem findest Du in unserem Shop verschiedene Selbsttests für zu Hause mit einer Haarprobe, die Dir weitere Informationen über Deinen Körpers liefern.

otherPostsCategory Allgemein

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6373 Rezensionen