Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
21 April, 2021

Was kostet ein Vitamin D Test?

Laut dem Bundesministerium für Ernährung leiden etwa 85 % der Menschen an einem Vitamin-D-Mangel. Besonders betroffen sind davon Teenager, aber auch junge Erwachsene und Senioren. 

Ein Vitamin-D-Mangel kann auf Dauer Beschwerden wie Müdigkeit und diversen Schmerzen führen. Ein dauerhafter Vitamin-D-Mangel kann außerdem das Risiko von Osteoporose und anderen Krankheiten deutlich erhöhen. 

Lasse deinen Vitamin D Spiegel deshalb in regelmäßigen Abständen überprüfen. Nur so kannst du sicher sein, dass du nicht an einem entsprechenden Mangel leidest. 

Im Folgenden kannst du mehr darüber lesen, wo du einen Vitamin D Test durchführen lassen kannst und was du dabei beachten solltest. 

Warum auf Vitamin D testen?

Wenn du auf Dauer an einem Vitamin-D-Mangel leidest, kann dies nicht nur temporär, sondern langfristig deiner Gesundheit schaden. In vielen Fällen bleibt ein Vitamin-D-Mangel lange unbemerkt. Erst, wenn der Mangel bereits stark ausgeprägt ist, können Symptome wie Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Muskelschwäche auftreten.

Auf Dauer kann ein Vitamin-D-Mangel deshalb zu Krankheiten wie Osteoporose führen. Durch den Mangel erhöht sich außerdem die Gefahr, dass du häufiger an Knochenbrüchen leidest. 

[medicross id=’884041′]

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du dich auf Vitamin D testen lassen kannst. Teste dich bequem von Zuhause aus und spare dir dadurch nicht nur Zeit, sondern auch Kosten. Alternativ kannst du dich auch bei einem Facharzt testen lassen. Beim Arzt sind die Wartezeiten auf einen Termin jedoch oft hoch. Dazu kommt, dass es im Wartezimmer ebenfalls zu hohen Wartezeiten kommen kann. 

Viele Menschen bevorzugen deshalb den Test direkt beim Labor oder einem alternativen Anbieter. 

Was kostet ein Vitamin Test beim Arzt?

Ein Test beim Arzt ist meist mit höheren Kosten verbunden. Der Arzt nimmt dir Blut ab und bestimmt dabei den Paramenter Holo-TC. Meistens wird eine zusätzliche Erhebung von Methylmalonsäure durchgeführt. 

Deine Blutprobe wird nach der Blutabnahme beim Arzt in das zuständige Labor geschickt. Die Bestimmung der oben genannten Parameter kostet im Labor etwa 70 Euro. Dabei handelt es sich allerdings nur um die reinen Laborkosten. 

Wenn du den Test beim Arzt durchführen lässt, solltest du deshalb unbedingt mit einplanen, dass eventuell noch eine Gebührenpauschale der Praxis oder des Labors anfällt. Ein Preisvergleich bei unterschiedlichen Praxen kann sich in jedem Fall lohnen. 

Bei Medicross im Vergleich, kostet der Test nur 39 Euro. Die Durchführung des Tests ist dabei kinderleicht. Alles, was du tun musst, ist eine kleine Haarprobe einschicken. Dabei reicht eine kleine Menge bereits aus. Die Haare dürfen dabei jedoch nicht aus der Bürste stammen, sondern müssen vom Körper entnommen werden. 

Im Anschluss musst du die Probe nur noch in das entsprechende Kuvert stecken und an Medicross zurücksenden. Das Ergebnis erhältst du dann bereits nach etwa 10-14 Werktagen. Alternativ kannst du das Ergebnis auch innerhalb von 48 Stunden anfordern.

Wird Vitamin D Test von der Krankenkasse bezahlt?

Die Gefahr eines Vitamin-D-Mangels ist inzwischen in aller Munde. Es ist deshalb kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen für den einen entsprechenden Test interessieren. 

Du hast den Verdacht an einem Vitamin-D-Mangel zu leiden? Gehe deinem Verdacht nach und lasse dich testen. Wer kommt bei dem Test für die Kosten auf? 

Der Vitamin-D-Spiegel kann durch eine Blutentnahme im Labor festgestellt werden. Die Krankenkasse kommt grundsätzlich für die Kosten des Tests auf. Allerdings übernimmt sie die Kosten nur, wenn ein begründeter Verdacht und dementsprechend eine gute Begründung für den Test vorliegt. 

Ein begründeter Verdacht kann zum Beispiel die Feststellung von Osteoporose sein oder wenn du immer wieder unter Knochenbrüchen leidest. Aber selbst wenn ein begründeter Verdacht vorliegt, übernimmt die Krankenkasse meist nur die Kosten von etwa 33 Euro. 

Falls du aus gesundheitlichen Gründen über einen längeren Zeitraum Cortison einnehmen musstest, übernimmt die Krankenkasse den Test ebenfalls. 

Gleiches gilt, wenn du an Diabetes mellitus, einer Lebererkrankung oder einer Autoimmunerkrankung leidest. 

Die Krankenkasse übernimmt den Test übrigens auch dann, wenn du dich nur eingeschränkt bewegen kannst oder zum Beispiel aufgrund von Hautkrebs das Sonnenlicht vollständig meiden musst. 

Falls du dich nur Vorsorge testen lassen möchtest, musst du den Test aus eigenen Kosten zahlen. Die Krankenkasse übernimmt den Test in diesem Fall nicht. 

Kann man Vitamin D in der Apotheke testen lassen?

Viele Apotheken bieten die Feststellung des Vitamin D Spiegels inzwischen ebenfalls an. Dazu wird dir eine Blutprobe entnommen. Diese muss jedoch, genau wie beim Arzt, ebenfalls im Labor ausgewertet werden.

Der Vorteil der Durchführung des Vitamin-D-Tests in der Apotheke sind meist die geringeren Wartezeiten. Außerdem entfällt beim Test in der Apotheke das entsprechende Arzthonorar. 

Quellen

otherPostsCategory Allgemein

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6320 Rezensionen