Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
10 March, 2022

Tipps für eine gute Ernährung im Jugendalter

Gesunde Ernährung sollte bereits im jungen Alter beginnen. Heute wollen wir Tipps und Ideen zu einer guten Ernährung für Deine Kinder im Jugendalter thematisieren.

Der Alltag eines heranwachsenden Kindes kann herausfordernd für den Körper sein. So wollen Schule, Sport und die Freizeit unter einen Hut gebracht werden. Dass dabei die passende Ernährung nicht auf der Strecke bleiben darf, ist klar. Doch wie ernährst Du Deine Kids ab dem 13. Lebensjahr korrekt, damit sie auf alle benötigten Nährstoffe kommen? Genau diese Frage möchten wir in unserem heutigen Artikel gemeinsam mit Dir beantworten, damit Du Deinen Kindern all die wichtigen Vitamine, Nährstoffe und Spurenelemente täglich mit auf den Weg geben kannst. Auf diese Weise können die Kids voller Power durch ihren Alltag schreiten und die Schule mit großem Bravour meistern. Lasst uns direkt loslegen mit der korrekten Ernährung im Jugendalter – es wird geschmackvoll, nährstoffreich und farbenfroh!

Kinder im jugendlichen Alter gut ernähren

Wie viele Kalorien benötigen Jugendliche und Teenager täglich? Jugendliche brauchen viele Kalorien, um das rasche Wachstum in dieser Zeit zu unterstützen und um ihr geschäftiges Leben zu bewältigen. Die Anzahl der Kalorien, die Dein Teenager benötigt, hängt von Alter, Geschlecht und Aktivitätsniveau ab. Die meisten heranwachsenden Mädchen benötigen etwa 2.200 Kalorien pro Tag, während die meisten heranwachsenden Jungen 2.500 bis 3.000 Kalorien pro Tag benötigen.

Je nach Verfassung Deines Kindes, solltest Du die Ernährung für Teenager entsprechend anpassen. Zwischen Schularbeiten, Sport und anderen Aktivitäten haben Jugendliche oft so viel zu tun, dass sie keine Zeit haben, ausgewogene Mahlzeiten zu sich zu nehmen, die die benötigten Kalorien und Nährstoffe liefern. Besonders bei wachsenden Teenagern, mit Wachstumsschmerzen kann die Ernährung einen großen Teil zur Bewältigung beitragen. Denn auch wenn sie gerne alles essen, was sich in Reichweite befindet, heißt dies nicht automatisch, dass sie gut ernährt sind.

Nur weil Teenager alles verschlingen, was ihnen vor die Augen kommt, sind sie möglicherweise nicht ausreichend ernährt, wenn es sich dabei nicht um gesunde Lebensmittel handelt. Kalorien aus Vollkornprodukten, magerem Eiweiß und Milchprodukten, frischem Obst und Gemüse, Nüssen, Samen und Kräutern liefern die Nährstoffe, die sie für die manchmal erstaunlichen Wachstumsschübe benötigen. So können junge Schüler in der gesamten Schulzeit einen ganzen Meter größer werden. Da Teenager in dieser Zeit Muskelmasse, Knochenstruktur und Blutvolumen aufbauen, wirkt sich die Ernährung direkt auf die Qualität dieser Körperbestandteile aus. Eisen und Kalzium sind während des Wachstums besonders wichtig, und diese Mineralien sind in verarbeiteten Junkfoods nicht ohne weiteres verfügbar.

Gesunde Ernährung für Teenager

Insbesondere Jugendliche sollten natürlich auf die passende Ernährung achten, um ihrem Körper alle wichtigen Stoffe zu schenken, die sie tagtäglich benötigen. Grundlegend können wir Teenagern zu einer nährstoffreichen Ernährung raten, welche aus verschiedenen Vollkornprodukten, ein wenig Obst, viel Gemüse und leichten Milchprodukten besteht. Ebenso können Jugendliche Eier, Fisch und auch Nüsse in ihren Speiseplan integrieren. Selbstverständlich müssen Deine Kids nicht auf Fleisch verzichten! Mageres und helles Fleisch empfiehlt sich hierbei ganz besonders. Wichtig ist natürlich auch zu beachten, in welchem Alter sich Dein jugendliches Kind gerade befindet. Je älter und größer Teenager werden, umso mehr Kalorien und auch Vitamine benötigen sie natürlich. Die richtige Ernährung im Jugendalter bedeutet, dass die Teenager ein gutes Gleichgewicht finden. Dieses sollte verschiedene Nährstoffe, wie beispielsweise das lebenswichtige Eisen, Kalzium aber auch Eiweiß, inkludieren.

Mithilfe dieser Nährstoffe unterstützt der Teenager seinen heranwachsenden Körper und versorgt ihn mit wichtigen Proteinen, die ebenfalls für die Bildung und Verbesserung der Muskeln beispielsweise wichtig sind. Wie viel ein Teenager letztendlich essen sollte, variiert natürlich von Person zu Person. Entscheidend sind dabei Faktoren, wie beispielsweise das Alter des Jugendlichen, die Größe, das Körpergewicht sowie auch der Lifestyle. In jedem Fall ist die korrekte Ernährung im Jugendalter nährstoffreich und facettenreich. Wir raten Dir dazu, Deinen Kindern im Jugendalter Speisen mit viel Kalzium zu liefern. Insbesondere Lebensmittel, die fettarm oder sogar fettfrei sind und eine Menge Kalzium enthalten, passen in den Speiseplan für Jugendliche. Frische, naturbelassene Joghurts beispielsweise können den täglichen Bedarf an Kalzium decken. Selbstverständlich können Deine Kinder ebenso auf fettarme Milch oder auch fettarmen Käse zurückgreifen.

Wie Du sicherlich bereits weißt, sind Proteine für unsere Muskeln und auch Organe wichtig. Dazu im nächsten Absatz mehr!

Eiweiße im Jugendalter

Eiweiße im Jugendalter
Eiweiße im Jugendalter

Eiweiß unterstützt dabei den Aufbau unserer Muskeln und ebenso den unserer Organe. Daher sollte in dem Speiseplan eines Teenagers unbedingt Eiweiß enthalten sein. Insbesondere mageres Fleisch, wie beispielsweise Geflügel, oder auch Fisch, sind gute Quellen für Proteine. Wusstest Du, dass Du Deinen Kids ebenfalls Bohnen, Nüsse oder auch ein wenig Erdnussbutter geben kannst, um ihnen Proteine zu schenken?

Doch nicht nur Proteine gehören in die korrekte Ernährung im Jugendalter. Ebenfalls benötigen Teenager natürlich einen guten und großen Energielieferanten, der zugleich ebenso nährstoffreich ist. Daher passen Vollkornprodukte hervorragend in den Speiseplan eines Teenagers. Da die meisten Kids nicht unbedingt Fans von Vollkorn sind, kannst Du hierbei ein wenig herumspielen und ein farbenfrohes Mahl zaubern. Wie wäre es mit einer

Gemüse-Fleisch-Pfanne, welche mit Vollkornnudeln ergänzt werden? Dies gefällt Deinen Kids ganz sicher! Auch gesunde Vollkorn-Burger können natürlich auf dem Plan stehen.

Eisenhaltige Nahrungsmittel sind gerade für aufwachsende Kinder und Jugendliche wichtig. Die meisten Teenager benötigen sehr viel Eisen, da dieses das Wachstum auf natürliche Weise unterstützt. Welche Quellen für Eiweiß gibt es? Auch hier kannst Du auf ein mageres Fleisch setzen, welches reich an Eisen ist und zugleich viele weitere Nährstoffe enthält. Auch Getreide und verschiedene Bohnen sowie Erbsen können Deinen Teenagern eine Menge Eisen liefern. An dieser Stelle möchten noch einmal erwähnen, dass es sich im Jugendalter empfiehlt, die Fettaufnahme ein wenig zu reduzieren. Stattdessen kannst Du Deinen Kindern mehr Eiweiße und Nährstoffe zukommen lassen.

Mit der richtigen Ernährung im Jugendalter kann Dein Kind vital und gesund aufwachsen und all seine Organe unterstützen. In manchen Fällen ist es nicht so einfach oder gar möglich, alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine über die Nahrung aufzunehmen. In diesem Moment können personalisierte Nahrungsergänzungsmittel helfen. Sollte Dein Kind unter einem Nährstoffmangel leiden, suche bitte schnellstmöglich einen Arzt oder eine Ärztin auf, um das weitere Vorgehen abzusprechen.

otherPostsCategory Gesund aufwachsen

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6373 Rezensionen