Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
7 March, 2022

Ernährungspyramide für Jugendliche

Gerade im jungen Alter sollten wir auf unseren Nährstoffhaushalt achten. Kennst Du bereits die Ernährungspyramide für Jugendliche? Lasst sie uns erkunden!

Für Teenager ist es nicht immer leicht, die richtigen Lebensmittel zu genießen. Das Leben als Jugendliche(r) kann stressig, ungewohnt und schlichtweg ?etwas anders? sein. Da vergisst man sicherlich auch mal, gesunde Nahrung in seinen Speiseplan zu integrieren. Dabei gehen leider etliche Vitamine, Nährstoffe und auch wichtige Spurenelemente flöten. Wie Du das ändern kannst? Ganz einfach – mit den passenden bunten Lebensmitteln und vielleicht sogar personalisierten Nahrungsergänzungsmitteln. Hilf Deinen Kids dabei, gesund und vital aufzuwachsen und unterstütze sie bei einer ausgewogenen Ernährung. Manchmal braucht es nämlich nicht mehr als einen gut gemeinten Vorschlag, der Vitalität und Gesundheit schenkt. Welche Lebensmittel inkludiert die Ernährungspyramide für Jugendliche also? Erfahre es nachfolgend.

Gesunde Ernährung von Kindern

Es kann aber muss nicht immer schwer sein: Sich gesund zu ernähren und dabei den Genuss an den Lebensmitteln nicht zu verlieren, kann ganz leicht gemacht sein. Oftmals reicht es bereits, wenn die Mahlzeit farbenfroh ist und lecker ausschaut. Denn gerade Teenager sollten Spaß beim Essen haben. Wer sich stets nur das ?reinzwingt?, was ihm gerade auf den Teller gesetzt wurde, hat vermutlich nicht allzu viel Freude beim Verspeisen. Wir alle sollten dankbar für unser Essen sein, das steht außer Frage. Dennoch können wir unsere Speisen natürlich stets verfeinern, denn auch das Auge isst mit, wie man so schön zu sagen pflegt.

Vielen Menschen, darunter häufig auch Jugendliche, ist nicht wirklich bewusst, was gesund bedeutet und ist. Sie denken vielleicht nicht einmal über Vitamine und ihren Einfluss auf unsere Gesundheit nach. Um das zu vermeiden, kannst Du Deine Kids bereits in frühen Jahren aufmerksam auf die Wichtigkeit der Vitamine, Elemente und Stoffe machen. Anhand der Ernährungspyramide für Jugendliche, die es gibt, kannst Du Deinen Kindern ganz easy zeigen, worauf es ankommt. Dabei könnt ihr von der Abwechslung der Lebensmittel profitieren. Wir sind uns sicher, Du und auch Deine Kids werden sehr schnell überrascht sein, wie facettenreich gesunde Ernährung sein kann. Denn genau darauf kommt es an: Gute Lebensmittel, die Spaß machen! Wie genau sich diese Pyramide aufbaut und auf welche Lebensmittel es dabei ganz besonders ankommt, verraten wir Dir in den folgenden Absätzen – viel Spaß!

Wie baut sich die Ernährungspyramide für Jugendliche auf?

Dank des einfachen und leicht verständlichen Aufbaus der Ernährungspyramide, eignet sich diese hervorragend für Jugendliche und Kinder. Diese können anhand der bildlichen Darstellungen ganz leicht verstehen, welche Lebensmittel sie in ihren Speiseplan integrieren und auf welche Lebensmittel sie am besten verzichten sollten. Gemeinsam mit Deinen Kindern kannst Du Dir die Ernährungspyramide anschauen und diese ?studieren?. Um euch den Aufbau der Ernährungspyramide für Jugendliche kurz zu erklären, ist Folgendes wichtig: der untere Bereich der Pyramide, also der Bereich, der groß ist, inkludiert alle Lebensmittel, die Ihr verhäuft über den Tag hinweg zu Euch nehmen sollt. Diese enthalten viele wichtige Nährstoffe und Vitamine und sind daher gesund für Erwachsene sowie auch Jugendliche. Damit Ihr euch den Aufbau ein wenig besser vorstellen könnt: je weiter unten die Lebensmittel aufgelistet sind, umso mehr dürft ( sollt Ihr am Tag davon zu Euch nehmen.

Je weiter oben die Lebensmittel in der Pyramide aufgelistet sind, umso weniger benötigt der menschliche Körper am Tag davon. Grob können wir sagen, dass die unteren Bereiche der Pyramide die Lebensmittel inkludieren, die am nährstoffreichsten sind und somit auch am gesündesten.

Welche Lebensmittel sind also in einer Ernährungspyramide für Jugendliche enthalten? Zunächst einmal erinnert uns diese Pyramide daran, tagtäglich genügend zu trinken. Im besten Fall sollte dies Wasser sein oder auch ungesüßte Tees beispielsweise. Bitte achte darauf, dass Kaffee oder auch verschiedene Säfte oder gar Softdrinks nicht zu gesunden Flüssigkeiten zählen, die wir täglich zu uns nehmen sollen. Also gut, genügend Flüssigkeit am Tag haben wir abgehakt. Was kommt als nächstes? Nun wirst Du in der Ernährungspyramide auf Früchte und auch Gemüse stoßen. Wie Du sicherlich bereits weißt, sind diese reich an vielen Vitaminen und Nährstoffen und unterstützen unseren Körper daher bei lebenswichtigen Prozessen und Funktionen.

Was sollten Teenager essen?

Wie baut sich die Ernährungspyramide für Jugendliche auf
Wie baut sich die Ernährungspyramide für Jugendliche auf

Wusstest Du, dass Obst und Gemüse sekundäre Pflanzenstoffen enthalten, welche ebenfalls sehr wichtig für den menschlichen Körper sind. Nachdem wir ausreichend Wasser sowie Obst und Gemüse auf dem Speiseplan abgehakt haben, kommen wir zu Kohlenhydratreichen Lebensmitteln. Solltest Du Dich nun fragen, welche Lebensmittel damit gemeint sind, können wir Dir nachfolgend die Antwort darauf liefern: insbesondere Nahrungsmittel wie beispielsweise Kartoffeln, Reis, Hülsenfrüchte oder auch Brot inkludieren eine Menge Kohlenhydrate. Wir raten Dir an dieser Stelle dazu, auf Vollkornprodukte zurückzugreifen. Diese sind im Vergleich zu Weizenprodukten gesünder. nun kommen wir zu Eiweißen und Proteinen. Diese sind weiter oben in einer Ernährungspyramide für Jugendliche zu sehen. Wir wissen zwar, dass Proteine ebenso lebenswichtig für uns und unseren Körper sind, brauchen diese jedoch nicht in allzu großen Mengen.

Im besten Fall präsentierst Du Deinen Kindern Milchprodukte, Eier oder auch Käse sowie Quark. Diese Lebensmittel sind reich an Proteinen und unterstützen ebenfalls den Aufbau der Muskeln bei Jugendlichen. Auch leichtes und mageres Fleisch, wie beispielsweise Geflügel, ist reich an Proteinen und daher ein wahrer Freund im Speiseplan. An den letzten Stellen der Ernährungspyramide befinden sich Fett und anschließend süße oder sehr salzige Lebensmittel. Sicherlich benötigt der menschliche Körper Fett, jedoch nur in gewissen Mengen. Das hätte reich an Energie also Kalorien ist, macht es auch leichter dick. Daher benötigt der menschliche Körper nur wenig Fett pro Tag und im besten Fall hochwertiges Fett. Du kannst dieses in Form von Nüssen, Kernen oder auch einem pflanzlichen Öl genießen.

Ganz oben an der Spitze der Ernährungspyramide für Jugendliche sind Süßigkeiten und Snacks aufgelistet. Natürlich schmecken Süßigkeiten und Snacks ganz besonders lecker, dennoch sollten wir sie in nur ganz kleinen Mengen genießen. Wichtig ist hierbei, nicht mit Süßigkeiten anzufangen, während man noch hungrig ist. In diesem Fall isst man viel mehr, als eigentlich geplant.

otherPostsCategory Gesund aufwachsen

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6373 Rezensionen