Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
1 June, 2022

Haaranalyse und die Gesundheit der Kopfhaut

Über eine Haaranalyse kann man Aufschluss über die eigene Gesundheit bekommen – dabei muss die Gesundheit der eigenen Haare und die der Kopfhaut ebenfalls bedacht werden.

Lasst uns gemeinsam herausfinden, wie Du erfahren kannst, ob Deine Haare gesund sind, welche Ernährung sich für gesundes Haar eignet und wie Nahrungsergänzungsmittel aushelfen können. Wir von Medicross Labs wünschen Dir viel Freude beim Lesen und Lernen!

Wie merke ich, dass mein Haar gesund ist?

Beim Betrachten des eigenen Haares kannst Du auf verschiedene Zeichen achten, die Dir Aufschluss darüber geben, ob Dein Haar gesund ist. 

Die Hydratation des Haares ist ein wesentlicher Bestandteil für die Gesunderhaltung der Haare. Ohne ausreichende Feuchtigkeit können Deine Strähnen austrocknen und abbrechen. Die Fähigkeit Feuchtigkeit zu speichern, ist ein weiteres Indiz für gesundes, natürliches Haar. Wenn Deine Strähnen die Feuchtigkeit gut aufnehmen und speichern können, bedeutet dies, dass sich die Haarkutikula in einem gesunden Zustand befindet. Eine gesunde Haarkutikula ist in der Lage, sich glatt zu legen, um die nährenden Inhaltstoffe, die Du auf Dein Haar aufgetragen hast, einzuschließen. Diese Spurenstoffe sind beispielsweise auch bei einer Haaranalyse sichtbar.

Ein weiteres Anzeichen dafür, dass Dein natürliches Haar gesund ist, dass Deine Strähnen nach dem Dehnen und anderen Formen der Manipulation wieder in ihre aufgerollte Form zurückkehren können. Dies wird auch als Elastizität des Haares bezeichnet. Gesundes Haar sollte stark genug sein, um bestimmtes Verändern, zum Beispiel Kämmen, zu überstehen, ohne zu reißen und abzubrechen. Die Elastizität Deines Haares hängt mit seinem Proteingehalt zusammen.

Ein sichtbares Zeichen für gesundes Naturhaar ist, wenn Dein Haar von der Wurzel bis zu den Spitzen voll erscheint und nicht zu den Spitzen hin drastisch ausdünnt. Dichtes Haar von der Wurzel bis zu den Spitzen bedeutet, dass die Haare eine gute Länge beibehalten und die Spitzen (oder Wurzeln) nicht abbrechen. Hartes Entwirren, Reibung durch Kleidung und Feuchtigkeitsmangel sind nur einige Beispiele für Haarpflegegewohnheiten, die der Gesundheit Deiner Haare schaden und die Haardicke beeinträchtigen können.

Ernährung für eine gesunde Kopfhaut

Man sollte Lebensmittel essen, die gut für das Herz, das Gehirn und für die Haut sind. Warum also nicht auch das essen, was für Dein Haar und Deine Kopfhaut gut ist? Eine gesunde Ernährung, die reich an bestimmten Lebensmitteln ist, kann Ihnen tatsächlich helfen, eine gesündere Kopfhaut zu erhalten. Das bedeutet eine Kopfhaut, die nicht juckt und nicht schuppt, und sogar eine Kopfhaut, die weniger anfällig für Haarausfall ist.

Gönne Deiner Kopfhaut etwas Gutes, indem Du Deine Ernährung mit ein paar einfachen Maßnahmen so umstellst, dass Du Lebensmittel zu Dir nimmst, die ideal für Dein volles Haupthaar sind. Praktischerweise sind viele der Lebensmittel, die für Deine Kopfhaut sehr empfehlenswert sind, dieselben, die Du vielleicht schon aus anderen Gründen isst, um gesund zu bleiben. Viele Obst- und Gemüsesorten sowie magere Proteine sind ideal, um Deine Kopfhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen und gesundes Haar zu erhalten.

Einige der besten Lebensmittel, die Du zu Dir nehmen kannst, um Deine Kopfhaut zu pflegen, sind zum Beispiel:

Lachs: Lachs gehört zu den Lebensmitteln, die auf fast jeder Liste stehen sollte. Aber wenn es um gesundes Haar geht, ist Lachs wirklich ideal. Gesunde Meeresfrüchte sind eine hervorragende Proteinquelle und enthalten außerdem Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren, die allesamt gut für Dein Haar und Deine Kopfhaut sind.

Pflaumen und Grüner Tee für die Gesundheit der Haare

Wer hätte es gedacht? Pflaumen sind gut für die Verdauung, aber sie helfen auch Deiner Kopfhaut, indem sie das Haar verdicken. Dies hilft, Haarausfall, stumpfem und dünnem Haar sowie Haarverfärbungen vorzubeugen. Wenn Du die Konsistenz von Pflaumen nicht magst, solltest Du Pflaumensaft probieren. Auch der Verzehr von Pflaumen bietet einige der gleichen gesunden Vorteile wie ihre getrocknete Variante.

Grüner Tee: Grüner Tee ist bekannt dafür, dass er gut für den Teint und die Taille ist. Es sollte also nicht allzu sehr überraschen, dass er auch ideal für die Gesundheit von Haar und Kopfhaut ist. Grüner Tee kann dazu beitragen, dass Dein Haar glänzt und nicht schuppt, was bedeutet, dass Du weniger mit juckender Kopfhaut zu kämpfen hast. Mitunter hat eine juckende Kopfhaut auch etwas mit einer Unverträglichkeit zu tun, auf die Du Dich mit einem Unverträglichkeitstest mit Haarprobe von zuhause aus testen kannst.

Mineralstoffe und Vitamine für eine gesunde Kopfhaut

Mineralstoffe und Vitamine fu?r eine gesunde Kopfhaut
Mineralstoffe und Vitamine fu?r eine gesunde Kopfhaut

Eine Haarmineralanalyse gibt Aufschluss über unsere Gesundheit sowie den Nährstoffhaushalt unseres Körpers. Dabei sind die Vitamine A, C und D3 entscheidend für ein gesundes Haar. Besonders das Vitamin C, als kraftvolle Antioxidans, trägt zur Talgproduktion bei, damit Deine Kopfhaut gesund und Dein Haar glänzend bleibt. Du kannst diesen wichtigen Nährstoff durch den Verzehr von Wassermelonen, Karotten, Mangos und Süßkartoffeln erhalten. Vitamin C ist in Erdbeeren, roter Paprika, Ananas und Zitrusfrüchten enthalten und unterstützt den Körper bei der Produktion von Kollagen, einem für das Haarwachstum wichtigen Protein. Das auch als Sonnenscheinvitamin bekannte Vitamin D3 trägt zur Regulierung des Haarwachstumszyklus bei. Man findet es in Milchprodukten, Vollkornprodukten und fettem Fisch wie Lachs.

Auch die Vitamine B6 und B12 sind wichtig für gesundes Haar, da sie dazu beitragen, die Haarfollikel mit Nährstoffen zu versorgen. B-Vitamine sind in Blattgemüse, Zitrusfrüchten, Vollkornprodukten und magerem Fleisch enthalten, um nur einige zu nennen.

Auch Eisen trägt dazu bei, dass das Haar über die roten Blutkörperchen mit Sauerstoff versorgt wird. Erhöhe Deine Eisenaufnahme durch den Verzehr von Spinat, magerem Rindfleisch, Nüssen und Bohnen. Ebenso wichtig ist das Zink, welches dafür bekannt ist, dass es die Zellreproduktion fördert und das Gewebe bei Wachstum und Reparatur unterstützt. Außerdem unterstützt es die Öldrüsen, die das Haar weich und mit Feuchtigkeit versorgen. Die gute Nachricht: Zink ist in einem der beliebtesten Lebensmittel der Welt enthalten – in Schokolade!

Mit einer ausgewogenen Ernährung wird sich Deine Gesundheit in einer Haaranalyse widerspiegeln. Neben dem Schutz vor Schuppen kann die Gesundheit Deines Haares durch eine regelmäßige Einnahme der passenden Vitamine gestärkt werden. Diese erhältst Du am besten durch eine personalisierte Nährstoffmischung.

otherPostsCategory Haare

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6362 Rezensionen