Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
11 September, 2021

Symptome für ein schwaches Immunsystem beim Tier

Wie erkenne ich ein schwaches Immunsystem bei Tieren? Lerne alles zu den Anzeichen und Symptomen, die für ein Defizit im tierischen Immunsystem sprechen.

Nachfolgend erhältst Du eine gesammelte Übersicht mit den wichtigsten Informationen rund um das Thema ?Wie erkenne ich ein Defizit bei meinem Haustier??. Medicross Labs wünscht Dir angenehmes Lesen und freut sich bereits jetzt auf Deine Fragen, Anmerkungen und Vorschläge.

Die Anzeichen für ein schwaches tierisches Immunsystem

Im letzten Post haben wir uns im Allgemeinen mit dem tierischen Immunsystem befasst. Wir haben gelernt, dass sich die Immunsysteme von Menschen und Tieren, zumindest in mancherlei Hinsicht, sehr ähneln können. Daraus konnten wir schließen, dass sich defizitäre Immunsysteme von Tieren mit denen der Menschen vergleichen sowie ähnlich behandeln lassen. Solltest Du Dich zu Deinem menschlichen Immunsystem belesen wollen, können wir Dir diesen Post empfehlen. Doch heute soll es sich um ein schwaches Immunsystem beim Tier drehen und vor allem um die Frage ?Wie erkenne ich ein schwaches Immunsystem bei meinem Haustier??.
Dabei spielt es keine Rolle, ob Du Zuhause die Anwesenheit von einem Hund, einer Katze oder einem Hausschwein genießt. Die Anzeichen von einem schwachen Immunsystem lassen sich auf viele verschiedene Spezies übertragen und deuten. Außerdem wollen wir erfahren, wie Du Dir die Haustiertests von Medicross Labs zu Nutzen machen kannst, um zu prüfen, was Deinem Vierbeiner fehlen könnte oder welches Essen besser nicht im Fressnapf landen sollte. Wir hoffen, dass wir Dir und Deinen tierischen Freunden in diesem Artikel ein paar nützliche Anhaltspunkte und Tipps geben können, die Euch dabei helfen ein beschwerdefreies Zusammenleben zu führen.

Die Gefahren eines schwachen tierischen Immunsystems

Die Gründe für einen Mangel am tierischen Immunsystem können vielzählig sein und sich leider auch auf viele weitere Aspekte des Haustierlebens auswirken, ohne, dass man etwas davon mitbekommt. Woran kann man also feststellen, ob das Haustier an einem geschwächten Immunsystem leidet? Besonders wenn womöglich bereits eine Infektion besteht. Denn die Risiken können eventuell auch für den Menschen gesundheitsschädigend wirken.

Wie erkenne ich, ob mein Haustier ein schwaches Immunsystem hat?

Während Hunde und Katzen ein geringeres Risiko darstellen, können Tiere wie Reptilien, Vögel oder Nagetiere ungewöhnliche Krankheiten in sich tragen. Bei den Exoten kann es also vorkommen, dass sie nicht geimpft werden können und dass sie unter Umständen überhaupt erst schwer auf Krankheiten zu untersuchen sind. Es ist ratsam, diese Tiere nicht als Haustiere zu halten oder den Kontakt zu ihnen einzuschränken, wenn Sie in irgendeiner Weise immungeschwächt sind, um die Übertragung von Krankheiten wie Salmonellose, Psittakose und Campylobacter zu verhindern. 

Hunde und Katzen können außerdem auch Träger von Parasiten sowie bakteriellen und anderen Infektionen sein, die zoonotisch sind, d.h. auf den Menschen übertragen werden können. Bisswunden sind die häufigste durch Haustiere verursachte Verletzung, und eine schwere oder sogar systemische septische Infektion durch einen Biss, insbesondere durch einen Katzenbiss, stellt für eine immungeschwächte Person ein viel größeres Risiko dar. 

Wie erkenne ich, ob mein Haustier ein schwaches Immunsystem hat?

Speziell bei unseren Haustieren sollten wir besonders auf die Symptome eines schwachen Immunsystems achten. Durch ein schwaches Immunsystem beim Haustier, wird Erregern und Viren das Befallen des Körpers erleichtert. Die Symptome äußern sich in der Regel ähnlich, jedoch gibt es bestimmte Eigenheiten, auf die Du bei Deinem Vierbeiner achten solltest.

Der Hauptverursacher für ein schwaches Immunsystem, beispielsweise beim Hund, kommt in Form von Stress und einem unruhigen Alltag. Kann der Hund nicht zur Ruhe kommen, gibt man ihm keine Zeit, um zu regenerieren sowie die Abwehrkräfte zu stärken. Daher sind genug Schlaf, sowie ausreichend Bewegung ein guter Weg, um den Stress im Alltag zu vermeiden. Wann benötigen junge Tiere den meisten Schutz? Besonders Welpen und Jungtiere sind in ihrer frühen Zeit besonders anfällig für Infektionen oder können unter einer geschädigten Darmflora leiden. Daher sollte der verursachte Stress natürlich besonders niedrig gehalten werden, damit die tierischen Youngster sich in völliger Ruhe an ihr neues Umfeld gewöhnen können. 

Insbesondere bei Jungtieren sollte auf wiederkehrende oder anhaltende Infektionen geachtet werden, da dies auf eine Immunschwäche hinweisen könnte. Die meisten Fälle von Immunschwäche stehen im Zusammenhang mit einer sekundären Störung, z. B. einem Tumor an der Schilddrüse oder einer allergischen Reaktion. Bei primären Immundefekten handelt es sich um Störungen, die genetisch bedingt sind und oft mit der Rasse des Tieres zusammenhängen. Durch diese Schwäche des Immunsystems sind die betroffenen Tiere anfälliger für übertragbare Krankheiten und benötigen zusätzlichen Schutz. 

Die richtige Ernährung für Hund, Katze und Co.

Da eine gesunde Darmflora auch bei Tieren die Prämisse für ein gutes Abwehrsystem ist, gilt es stets, darauf zu achten, welche Lebensmittel Dein Haustier zu sich nimmt. Insbesondere bei Jungtieren empfiehlt sich ein regelmäßiger Besuch beim Arzt, um überprüfen zu können, ob Deinem Hund, Deiner Katze oder Deinem Pferd essenzielle Stoffe fehlen. Du solltest Deinem vierbeinigen Freund immer zuträgliche, nährstoffreiche Kost geben. Wusstest Du, dass gerade bei Welpen und Hunden mit schwachen Abwehrkräften Colostrum hilfreich sein kann? Dieser Begriff meint die erste Milch, die junge Tiere bekommen. Diese Variante der Milch unterscheidet sich von der späteren Milch, die ältere Tiere erhalten. Doch gerade, wenn Dein Hund beispielsweise unter einem schwachen Immunsystem leidet, kann Colostrum auch in späteren Hundejahren Dein bester Freund werden, da sie die Darmflora Deines Vierbeiners unterstützt und somit zu einer gesunden Abwehr beiträgt. 

Wie teste ich mein Haustier auf Nährstoffmangel mit Medicross Labs

Auch eine ausgewogene Ernährung kann zu einem schwächelnden Immunsystem beitragen. Daher solltest Du genau darauf achten, was Dein Tierfreund zu sich nimmt. Bei einer zuträglichen, nährstoffreichen und passenden Ernährung sollte es Deinem Vierbeiner an nichts mangeln. Wenn Du dennoch festgestellt hast, dass Dein Haustier einige Symptome aufweist, die für ein schwaches Immunsystem sprechen könnten, empfehlen wir Dir, unseren Mikronährstoffanalyse Selbsttest für Hunde mit einer Haarprobe in Anspruch zu nehmen. Auf dem Ergebnis basierend kannst Du Deinem Liebling alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine geben, sodass dieser von einem starken und gesunden Abwehrsystem profitieren kann. Schließlich sollten wir alle gemeinsam auf unsere tierischen Freunde achten und stets Sorge dafür tragen, dass sie alles bekommen, was sie für ein glückliches Leben benötigen. Medicross Labs wünscht Dir und Deinem Haustier eine angenehme Woche und ein hervorragendes Abwehrsystem! 

otherPostsCategory Immunsystem

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6362 Rezensionen