Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
12 October, 2021

Das Nervensystem während der Schwangerschaft stärken

In diesem Artikel wollen wir uns damit befassen, wie wir das Nervensystem während der Schwangerschaft stärken können. Dazu wollen wir außerdem auf die benötigten Vitamine bei Schwangeren und Babys eingehen.

Wir haben uns bereits mit der Stärkung des Nervensystems befasst und wollen uns nun speziell auf das Nervensystem von Müttern und Babys fokussieren. Während der Schwangerschaft gilt es besonders auf Deine Ernährung zu achten, um den Aufbau aller wichtigen Funktionen und Systeme des Babys zu gewährleisten.

Welche Ernährung für ein starkes Nervensystem während der Schwangerschaft und Stillzeit?

Wie ernähre ich mich während der Schwangerschaft? Während der Schwangerschaft kannst Du viele Nährstoffe aus verschiedenen Quellen oder Lebensmittelgruppen wie Getreide, Eiweiß, Gemüse, Obst und Milchprodukten aufnehmen. Weitere Nährstoffquellen sind Fette, Vitamine und Mineralstoffe.

Proteine helfen Deinem Körper beim Muskel- und Gewebewachstum und auch beim Wachstum Deines Babys. Eiweiß findet sich in Lebensmitteln wie:

  • Rindfleisch, Schweinefleisch, Fisch und Geflügel
  • Eiern
  • Milch, Käse und andere Molkereiprodukte
  • Bohnen und Erbsen
  • Nüsse und Saaten
  • Sojaprodukte wie Tempeh und Tofu

Kohlenhydrate sind in Lebensmitteln wie Getreide enthalten und dienen dem Körper als Treibstoff für die Ausübung seiner Aktivitäten und zum Aufbau aller Funktionen sowie der Stärkung des Nervensystems. Es gibt verschiedene Arten von Kohlenhydraten. Lebensmittel können eine Kombination aus allen drei Arten von Kohlenhydraten enthalten.

  • Gemüse wie Kohl, Spinat, Grünkohl
  • Früchte wie Beeren, Orangen, Äpfel und Pfirsiche mit der Schale
  • Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, schwarze Bohnen, Linsen

Bestimmte Mengen an Fett sind ebenfalls wichtig für Deinen Körper. Während der Schwangerschaft sind die Fette, die Du isst, eine Energiequelle und helfen den Organen Deines Babys und der Plazenta. Achte jedoch darauf, nicht zu viel gesättigte Fette und Transfette zu Dir zu nehmen, denn diese können Deine Gesundheit beeinträchtigen.

Einfache Kohlenhydrate und komplexe Kohlenhydrate während der Schwangerschaft

Einfache Kohlenhydrate werden schnell abgebaut und lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen. Es ist am besten, Lebensmittel mit einem hohen Anteil an einfachen Kohlenhydraten wie:

  • Haushaltszucker
  • Bestimmte Frühstückscerealien
  • Zuckrige Desserts

Komplexe Kohlenhydrate liefern langanhaltende Energie und sind in folgenden Lebensmitteln zu finden:

  • Vollkornprodukte, wie Brot, Reis und Nudeln
  • Bohnen
  • Stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln und Mais

Ballaststoffe gehören ebenfalls zu den komplexen Kohlenhydraten und sind in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Ballaststoffe können die Verdauung unterstützen. Gute Quellen für Ballaststoffe:

  • Gemüse wie Kohl, Spinat, Grünkohl
  • Früchte wie Beeren, Orangen, Äpfel und Pfirsiche mit der Schale
  • Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, schwarze Bohnen, Linsen

Die Entwicklung des Gehirns und Nervensystems bei Babys

Die faszinierende Entwicklung des Gehirns und Nervensystems von Embryos beginnt in der dritten Schwangerschaftswoche. In dieser Zeit beginnen sich im Rückenmark des Fötus die ersten Synapsen zu bilden. In der sechsten Woche lassen sich so die ersten fötalen Bewegungen beobachten. Der Fötus beugt und krümmt den ganzen Körper, wie sich auf Ultraschallbildern beobachten lässt. Etwa in der achten Woche folgen viele weitere Bewegungen der Gliedmaßen und der Finger. Circa ab der zehnten Woche beginnen neue Bewegungen, wie das Dehnen, Gähnen, Schlucken, Greifen und Daumenlutschen. Am Ende des ersten Trimesters ist das Bewegungsrepertoire des Fötus bemerkenswert reichhaltig, auch wenn die meisten schwangeren Frauen nichts davon spüren können.

Im zweiten Trimester setzen weitere wichtige Reflexe ein: kontinuierliche Atembewegungen und koordinierte Saug- und Schluckreflexe. Diese Fähigkeiten werden vom Hirnstamm gesteuert, der oberhalb des Rückenmarks, aber unterhalb der höher gelegenen, in jüngerer Zeit entwickelten Großhirnrinde angesiedelt ist. Der Hirnstamm ist für viele der lebenswichtigen Funktionen unseres Körpers verantwortlich. Er koordiniert den Herzschlag, die Atmung und den Blutdruck. Er ist am Ende des zweiten Trimesters weitgehend ausgereift, wenn das Baby zum ersten Mal außerhalb des Mutterleibs überleben kann.

Das gestärkte Nervensystem während der Schwangerschaft

Das gestärkte Nervensystem während der Schwangerschaft
Das gestärkte Nervensystem während der Schwangerschaft

Als letztes reift die Großhirnrinde heran. Diese ermöglicht uns Menschen das bewusste Leben, geprägt durch Erfahrungen, freiwillige Handlungen, Denken, Erinnern und Fühlen. Sie hat erst gegen Ende der Schwangerschaft mit ihrer Funktion begonnen. Frühgeborene zeigen eine sehr grundlegende elektrische Aktivität in den primären sensorischen Regionen der Großhirnrinde. Diese beziehen sich auf die Sinneswahrnehmung von Berührungen sowie dem Sehen und Hören.

Ab wann hört ein Baby etwas? Im letzten Trimester sind Föten zu einfachen Formen des Lernens fähig. Der Fötus gewöhnt sich an wiederholte Hörreize, wie z. B. ein lautes Klatschen direkt außerhalb des Bauches der Mutter oder die Stimmen der Eltern. Trotz dieser recht ausgefeilten Fähigkeiten kommen Babys mit einer noch primitiven Großhirnrinde auf die Welt, und es ist die allmähliche Reifung dieses komplexen Teils des Gehirns, die einen Großteil ihrer emotionalen und kognitiven Reifung in den ersten Lebensjahren erklärt. Noch während der Schwangerschaft, sollte hier auf die korrekte Ernährung geachtet werden. Darum soll sich der folgende Abschnitt drehen.

Welche Vitamine brauchen Babys für ein starkes Nervensystem?

Die Ernährung spielt während der Schwangerschaft eine entscheidende Rolle, die nicht unterschätzt werden sollte. Aber auch auf den Lifestyle kommt es an, denn genug Bewegung sowie der Verzicht auf Medikamente sind entscheidend für das Heranwachsen Deines Babys.Dazu ist es manchmal ist es schwierig, alle Vitamine, die der Körper braucht, allein über die Nahrung aufzunehmen. Dazu solltest Du die passenden Vitamine finden, um das Nervensystem während der Schwangerschaft zu stärken. Zum Glück gibt es pränatale Vitamine, die Du während der Schwangerschaft einnehmen kannst. Bitte sprich mit Deinem Arzt, damit er Dir hilft, ein Vitamin zu finden, das leicht aufgenommen werden kann und die folgenden Eigenschaften hat:

Wahrscheinlich hast Du schon einmal von Folsäure gehört. Es spielt keine Rolle, ob Du mit der Einnahme begonnen hast, als Du schwanger warst oder bereits vorher – Folsäure kann nicht schaden. Eine ausreichende Folsäurezufuhr trägt zur Bildung gesunder Gehirnzellen bei, beugt Autismus vor und verringert das Risiko von Geburtsfehlern bei Deinem Baby.

Omega-3-Fettsäuren
Dieses Vitamin, das in vielen Superfoods enthalten ist, hat nachweislich einen positiven Einfluss auf die Gehirnentwicklung Deines Babys. Fisch während der Schwangerschaft? Eine von der Harvard Medical School durchgeführte Studie ergab, dass Frauen, die im zweiten Trimester vermehrt Fisch zu sich nahmen, bei den Tests zur geistigen Entwicklung ihrer Babys im Alter von 6 Monaten besser abschnitten. Erhöhe Deine wöchentlichen Fischportionen oder nimm ein Fischölpräparat ein. Wichtig: Achte auf den Quecksilbergehalt.

Achtung vor Medikamenten während der Schwangerschaft. Du solltest darauf achten, Medikamente zu meiden. Dies ist ein wichtiger Aspekt, denn es ist nicht ungewöhnlich, dass wir im Alltag Medikamente einnehmen. Bestimmte Medikamente werden jedoch mit ADHS, Geburtsschäden, Autismus, Angstzuständen und anderen Entwicklungsproblemen in Verbindung gebracht. Bitte sprich mit Deinem Arzt bevor Du ein rezeptpflichtiges oder rezeptfreies Medikament einnimmst.

otherPostsCategory Nervensystem

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6362 Rezensionen