Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
23 May, 2022

Medizinische Laboruntersuchungen zu den Folgen von Rauchen

Was könnten die Folgen von Rauchen sein? Verschiedene medizinische Laboruntersuchungen liefern Ergebnisse und Informationen.

Auch in diesem Artikel dreht sich alles um die kurzfristigen und langfristigen Folgen von Tabakkonsum. Wie wir bereits in verschiedenen Beiträgen erörtert haben, bringt der Nikotinkonsum lediglich schlechte Folgen und gesundheitsschädliche Auswirkungen mit sich. Daher möchten wir uns in unserem heutigen Artikel anschauen, welche gesundheitlichen Einschränkungen und negativen Auswirkungen der Tabakkonsum auf den Menschen haben kann. Dabei gehen wir auf die Ergebnisse verschiedener medizinischer Laboruntersuchungen ein.

Die Folgen von Tabakkonsum 

Zunächst einmal möchten wir Euch einige wichtige Daten, Zahlen und Fakten rund um den Tabakkonsum nennen. Wie wir bereits erfahren haben, befinden sich im Tabakrauch mehr als 5000 verschiedene Substanzen. Diese inkludieren unter anderem Feinstaub und weitere gesundheitsschädliche Partikel. Laut verschiedenen Studien und auch den medizinischen Laboruntersuchungen zu den Folgen von Rauchen konnte festgestellt werden, dass mindestens 250 der im Tabakrauch enthaltenen Stoffe giftig und einige davon sogar krebserregend sind. Wenn Du rauchst, gibst Du diesen Schadstoffen natürlich die Möglichkeit, in Deine Lunge und Deinen gesamten Körper zu kommen. Nun verteilen sich all diese Schadstoffe langsam in Deinem Körper und greifen so gut wie alle Organe an. Dass dies nicht gesund oder gut für Deinen Körper ist, kannst Du Dir sicherlich denken.

Doch damit ist gewiss noch nicht genug! Ebenso werden natürlich Deine Atemwege angegriffen, wodurch erschwertes Atmen, eingeschränkte körperliche Aktivität und viele weitere negative Auswirkungen das Ergebnis sind. Außerdem kannst Du mit negativen Folgen auf Dein Herz-Kreislauf-System rechnen. Im schlimmsten Fall verschlimmern sich diese negativen Folgen und bewirken weitere Folgeerkrankungen, die teilweise sogar tödlich sein können. Dazu zählen ein Herzinfarkt, Lungenprobleme und viele verschiedene Krebserkrankungen. 

Die kurzfristigen Folgen von Rauchen laut den medizinischen Laboruntersuchungen 

Bereits nach kürzester Zeit des Tabakkonsums machen sich viele verschiedene negative Symptome bemerkbar. Erste Beschwerden treten binnen kürzester Zeit bei Rauchern und Raucherinnen auf. Zu den ersten Symptomen und kurzfristigen Folgen des Rauchens zählen beispielsweise die Atemnot, Schmerzen in der Brust und dem Herzen sowie auch der allseits bekannte Raucherhusten. Ebenso wirst Du sicherlich festgestellt haben, dass sich Deine Motivation und Leistungsfähigkeit in den letzten Wochen verringert haben. Nach nur wenigen Tagen bis Wochen des Tabakkonsums nimmt eben genau diese Fähigkeit ab und die Motivation sinkt ebenso in den Keller. Da der Nikotinrauch ganz nebenbei auch noch Dein Immunsystem angreift, wirst Du in den meisten Fällen auch leichter und schneller krank. Dein Körper kann Dich nämlich nicht mehr so gut vor Infektionen und Eindringlingen schützen.

Das Rauchen unterstützt viele verschiedene Erkrankungen, darunter Beschwerden des Kreislaufs und Herzens. Außerdem steigert ein Tabakkonsum die Impotenz. Zusätzlich verengen sich durch das Rauchen Blutgefäße, wodurch sie leichter beschädigt und verletzt werden können. Deine Durchblutung wird dadurch auch eingeschränkt, weshalb viele Organe nicht mehr normal und ausreichend versorgt werden können. Viele schlimme Folgeerkrankungen und weitere Folgen des Rauchens entstehen dadurch. Medizinische Laboruntersuchungen zu den Folgen von Rauchen haben zudem festgestellt, dass sich der Sauerstoffgehalt im Blut bei Rauchern und Raucherinnen verringert. Dadurch sind aktive aber auch passive RaucherInnen häufiger von Bluthochdruck, Schlaganfällen oder auch Gefäßverkalkungen betroffen. Dein Risiko, eine koronare Herzkrankheit oder einen Herzinfarkt zu erleiden, steigt ebenfalls mit jeder Zigarette, die Du konsumierst.

Durch die Verengung der Blutgefäße, welche zu den Folgen von Rauchen gehört, erhalten auch Knochen eine unzureichende Versorgung. Ihnen fehlt nach einer Zeit ein Großteil der wichtigen Nährstoffen, wodurch Raucher und Raucherinnen häufiger von Knochenschwund betroffen sind.

Medizinische Laboruntersuchungen zu den Folgen auf die Atemwege 

Medizinische Laboruntersuchungen zu den Folgen auf die Atemwege
Medizinische Laboruntersuchungen zu den Folgen auf die Atemwege

Nun möchten wir uns noch genauer anschauen, welche Folgen medizinische Laboruntersuchungen auf die Atemwege der Raucher und Raucherinnen gefunden haben. Denn der Tabakkonsum unterstützt viele verschiedene Erkrankungen der Atemwege und hilft somit ebenfalls dabei, das Infektionen und Infekte leichter in Deinen Körper geraten. Der eigentliche Akt des Rauchens belastet Deine Lunge ohnehin schon sehr stark, zusätzlich lieferst Du ihm mit dem eingeatmeten Nikotin viele verschiedene Schadstoffe. Diese werden nun von Deiner Lunge eingeatmet, obwohl diese eigentlich frischen Sauerstoff benötigt. Dadurch werden Deine Atemwege und auch Dein Hals sowie Deine Lunge gereizt. Durch den Tabakkonsum verhinderst Du ebenfalls, das Deine Atemwege sich selbst reinigen, wie es sonst der Fall ist. Verkalkungen, Entzündungen und Infektionen können nun viel leichte auftreten.

Wenn Du selbst Raucherin oder Raucher bist, wirst Du es sicherlich schon einmal festgestellt haben: der bekannte Raucherhusten nimmt keine Rücksicht. Oftmals kommt dieser Raucherhusten ebenfalls mit Atemnot und dem erhöhten Risiko, an einer Lungenerkrankung zu erkranken. Grundsätzlich wird mit jeder Zigarette, die Du konsumierst, Dein Hals noch mehr geschwächt. Du schadest zugleich vielen verschiedenen Organen und Funktionen in Deinem Körper. Deine Lunge, Deine Atemwege, und Dein Immunsystem aber auch Dein Stoffwechsel und Dein gesamter Körper werden es Dir danken, wenn Du endlich aufhörst, Tabak zu konsumieren. Denn der Rauchstopp bringt viele positive Folgen mit sich, so auch verschiedene medizinische Laboruntersuchungen.

Dem Nikotin den Kampf ansagen

Sicherlich mag es nicht einfach sein, den Tabakkonsum zu stoppen. Doch mit ein paar Tipps und Tricks wirst auch Du es schaffen, dem Nikotin den Kampf anzusagen. Anschließend wirst Du von vielen positiven Folgen des Rauchstopps profitieren und kannst Deinem Körper endlich alle wichtigen Vitamine, Nährstoffe und Mineralstoffe schenken. Wenn Du Deinen Körper jetzt schon mit den wichtigen Vitalstoffen versorgen möchtest, kannst Du auf personalisierte Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen. Diese liefern Dir und Deinem Körper alle wichtigen Vitalstoffe, die Ihr tagtäglich benötigt.

otherPostsCategory Rauchen

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6320 Rezensionen