Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
18 November, 2021

Wie schlafen Pferde am besten?

Im folgenden Artikel wollen wir uns mit den Schlafgewohnheiten von Pferden befassen und uns die Frage stellen, wie schlafen Pferde am besten?

In den vorangegangenen Artikeln haben wir uns mit dem Schlaf von unseren kleinen Vierbeinern, wie Hunden und Katzen, befasst. In diesem Artikel wollen wir uns dem Schlaf von Pferden widmen und ergründen, wie sie am liebsten schlafen.

Schlafgewohnheiten von Pferden

Wenn Du ein Pferdebesitzer bist, ist Dir vielleicht aufgefallen, dass diese riesigen Tiere seltsame Schlafgewohnheiten haben. Im Gegensatz zu anderen Haustieren haben Pferde einzigartige Schlafgewohnheiten, die Dir als relativ neuem Besitzer verwirrend vorkommen können, aber in der Regel gibt es keinen Grund zur Sorge, wenn Du vermeintlich seltsame Schlafgewohnheiten bei Pferden beobachten solltest.

Pferde haben einen natürlichen Instinkt, in freier Wildbahn zu schlafen. Dies ist eine Umgebung, in der sie ständig wachsam sein und sich schützen müssen. Dies ist in der Regel der Grund für ihre besonderen Schlafgewohnheiten. Wenn man also ihre Geschichte kennt, kann man ihre Gewohnheiten besser verstehen.

Während Fohlen unter drei Monaten bis zu 12 Stunden am Tag schlafen können, schlafen ältere Pferde nur etwa drei Stunden innerhalb von 24 Stunden. Ältere Pferde (genau wie einige ältere Menschen) können allerdings etwas länger schlafen.

Warum schlafen Pferde im Stehen?

Warum schlafen Pferde im Stehen

Im Gegensatz zu Menschen oder anderen Haustieren benötigen Pferde nur sehr wenig REM-Schlaf pro Tag. Dies ist der Teil des Schlafzyklus, den wir als „Tiefschlaf“ bezeichnen und der zu beobachten ist, wenn sich Pferde zum Nickerchen hinlegen.

Im Gegensatz zum Menschen, der dazu neigt, stundenlang durchgehend zu schlafen, unterteilt das Pferd seine Schlafzeit über einen Zeitraum von vierundzwanzig Stunden. Pferde können im Stehen ein paar Minuten dösen und sich für ein paar Stunden im REM-Schlaf hinlegen. Diese kurzen Schlafzeiten können sich auf einige Stunden bis zu mehr als 12 Stunden pro Tag summieren. Jüngere Pferde sowie Fohlen und Hengste schlafen länger als erwachsene Pferde.

Der Schlafrhythmus eines Pferdes variiert und hängt von seiner Umgebung ab. Ein Pferd, das in einer Box gehalten wird, schläft zum Beispiel mehr, wenn im Stall weniger los ist, wie zum Beispiel in der Nacht. Es kann auch vorkommen, dass zwei Pferde, die nebeneinander stehen, das gleiche Schlafverhalten haben – sie schlafen zur gleichen Zeit. Es ist auch nicht ungewöhnlich, Pferde auf der Seite liegend auf der Weide zu sehen, besonders bei Sonnenschein. Dies ist nichts Sonderbares. Deine großen, equinen Freunde genießen einfach den REM-Schlaf in der natürlichen Wärme.

REM Schlaf bei Pferden

Wenn sich Dein Pferd im REM-Schlaf befindet, bemerkst Du vielleicht, dass es seine Beine bewegt, während es auf der Seite liegt. Wenn dies geschieht, kannst Du davon ausgehen, dass Dein Pferd träumt!

Allerdings haben Pferde nur wenige Minuten REM-Schlaf während einer Schlafperiode. Die andere Zeit, in der das Pferd schläft, ist ein leichter Schlaf, der sich dadurch bemerkbar macht, dass das Pferd im Stehen schläft und die Hinterbeine bewegt.

Da Pferde große Tiere sind, kann ihr Blutfluss durch langes Liegen eingeschränkt werden. Dies verursacht einen übermäßigen Druck auf ihre inneren Organe, weshalb sie sich nur zum REM-Schlaf hinlegen. Dies führt dazu, dass sie zu verschiedenen Zeitpunkten des Tages im Stehen schlafen.

Pferde lebten zunächst in der Wildnis, wo ihr Flucht- oder Kampfinstinkt sehr stark ausgeprägt war. Daher konnte das Pferd, wenn es im Stehen schlief, schnell fliehen, wenn es Gefahr witterte. Wenn sich das Pferd zum Schlafen hinlegte, konnte es nicht mehr so schnell weglaufen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Anatomie des Pferdes so weit, dass die Gliedmaßen, Bänder und Muskeln des Pferdes an ihrem Platz „einrasten“ konnten, sodass das Pferd schlafen konnte, ohne umzufallen. Diese Entwicklung war sehr wichtig, damit das Pferd in der Wildnis als Beutetier überleben konnte.

Warum schlafen Pferde im Liegen?

Legen sich Pferde jemals zum Schlafen hin? Tatsächlich schlafen viele Pferde lieber im Liegen als im Stehen, weil es einfach viel bequemer ist. Es ist nicht ungewöhnlich, eine Herde von Pferden zu sehen, in der viele von ihnen liegen, aber mindestens ein Pferd steht. Das stehende Pferd hält Wache über die anderen und achtet auf mögliche Raubtiere oder andere Anzeichen von Gefahr.

Wenn ein Pferd im Stehen schläft, befindet es sich nicht in einem Tiefschlaf, sondern in einem leichteren Schlaf oder Dösen. Wie der Mensch benötigen Pferde jedoch den REM-Schlaf (Rapid Eye Movement), der während des Tiefschlafs auftritt. Wie der Mensch fällt auch das Pferd in den Slow-Wave-Schlaf (auch SWS genannt). Dazu muss sich das Pferd hinlegen, und zwar nicht nur mit den Beinen unter dem Körper, sondern vollständig auf der Seite liegend. Manchmal sieht man ein Pferd, das auf der Seite schläft und seine Beine bewegt. Dann kannst Du davon ausgehen, dass Du Deinem Pferd gerade beim Träumen zuschaust – schhh, weck es nicht!

Wie ernähre ich mein Pferd korrekt?

Auch die Ernährung Deines Pferdes kann einen unmittelbaren Einfluss auf dessen Schlaf haben. Achte daher immer darauf, Deinem Pferd alle nötigen Nährstoffe zu liefern, damit es den Tag im vollen Galopp genießen oder einfach nur entspannt schlafen kann. Neben dem tagtäglichen Futter, welches Dein Pferd zu sich nimmt, kannst Du auch eine passende Nahrungsmittelergänzung hinzufügen. Mit einer personalisierten Nahrungsmittelergänzung für Pferde von Medicross Labs, stellst Du sicher, dass es Deinem Pferd an nichts mangelt und sämtliche Mikronährstoffe für einen ergiebigen Schlaf vorhanden sind.

otherPostsCategory Schlaf

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6331 Rezensionen