Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
25 November, 2021

Vitamin D2 und D3 Schlafstörungen bei Tieren

In diesem Artikel wollen wir uns erneut mit der Schlaflosigkeit von Haustieren befassen und ein besonderes Augenmerk auf die Vitamine B und D legen.

Hierbei gilt es auf einen gemäßigten Umgang mit der Einnahme der Vitamine, da eine Überdosierung schädliche Folgen für dein Haustier haben kann. Jedoch wollen wir die Frage vorab umdrehen und uns dem Vitamin widmen, welches neben B6 und B12, für einen besseren Schlaf verantwortlich sein kann. Jedoch alles in Maßen.

Welcher Vitaminmangel führt zu Schlaflosigkeit bei Tieren?

Besonders durch den Mangel von Vitamin B6 und B12 sowie D3 kann der Schlaf Deines Haustiers gestört werden. Diese Defizite können durch eine personalisierte Nahrungsergänzung oder ärztlich angeordnete Injektionen bekämpft werden.

Dazu kann außerdem das Riboflavin, nämlich das Vitamin B2, eine indirekte Rolle bei Schlaflosigkeit von Tieren spielen, da es ein essenzielles Vitamin für das Wohlergehen Deines Haustiers ist. Riboflavin fungiert in den meisten Zellen als Teil einer Reihe von Coenzymen. Diese Enzyme dienen der Übertragung von Wasserstoffionen, um den Körper mit Energie zu versorgen. Dies geschieht durch die Produktion von Adenosintriphosphat. Adenosintriphosphat, kurz ATP, ist ein chemisches Molekül, das in jeder Zelle eines Lebewesens Energie produziert. Mit dieser Energie werden alle körperlichen Prozesse, wie die Muskelbewegung oder der Stofftransport ermöglicht.

Vitamin B2 wird auch für die Produktion von roten Blutkörperchen und Antikörpern benötigt, die bei der Bekämpfung von Krankheiten helfen. Es trägt zur Vorbeugung von grauem Star bei und hilft bei der Energieproduktion in den Körperzellen. Es ist essenziell und ein Mangel sollte durch eine passende Ernährung ausgeglichen werden. Riboflavin arbeitet mit Vitamin A zusammen, um die Schleimhäute zu erhalten, und unterstützt die Aufnahme von Eisen und Vitamin B6 im Darm. Wie andere B-Vitamine unterstützt Riboflavin den Stoffwechsel von Nährstoffen, einschließlich Fetten, Kohlenhydraten und Proteinen, und hilft bei der Aktivierung der Vitamine B6 und Folsäure.

Ein Mangel an Riboflavin ähnelt den Anzeichen eines Vitamin-A-Mangels und äußert sich in Rissen und wunden Stellen auf den Schleimhäuten, Dermatitis, Gewichtsverlust und Fellausfall. Neben Riboflavin ist ein weiteres, die bereits erwähnten Vitamine D2 und D3, entscheidend für einen ergiebigen Schlaf Deines Haustiers.

Hilft Vitamin D3 bei Schlafstörungen von Haustieren?

Prinzipiell ist Vitamin D3 ein sehr wichtiger Inhaltsstoff für das balancierte Leben sowie für einen ergiebigen Schlaf Deiner Tierfreunde. Besonders bei Hunden kann ein zu hoher Vitamin-D-Gehalt jedoch zu Erbrechen, Gelenkproblemen und Nierenversagen führen.
Wie viel Vitamin D sollte Dein Hund also zu sich nehmen? Und warum sind große Mengen so gefährlich?

Sowohl bei Menschen als auch bei Hunden unterstützt Vitamin D zahlreiche Aspekte einer guten Gesundheit. Für Hunde können hohe Mengen dieses Vitamins jedoch giftig sein. Je nachdem, wie viel und wie lange ein Hund dem Vitamin ausgesetzt ist, kann eine Vitamin-D-Vergiftung eine Reihe von Symptomen hervorrufen.

Dazu gehören ein erhöhter Durst, übermäßiges Sabbern und folglich häufiges Wasserlassen, was für Dich bedeutet, dass Du Deinem Hund mehr Zeit im Freien gönnen solltest. Auch eine Appetitlosigkeit kann durch zu viel Vitamin D3 auftreten. Dazu wird der Verdauungsprozess durch eine übermäßige Einnahme von Vitaminen gestört werden. Die Anzeichen sind die üblichen Verdächtigen, wie Durchfall, Erbrechen und Gewichtsabnahme.

Was bewirkt Vitamin D beim Hund?

Vitamin D bei Schlaflosigkeit von Haustieren

Es gibt zwei Formen von Vitamin D. Vitamin D2, auch bekannt als Ergocalciferol, kommt in Pflanzen vor, und Vitamin D3, bekannt als Cholecalciferol, wird in der Haut unter Einwirkung von UV-Licht gebildet und kommt bei Tieren vor. Cholecalciferol (D3) ist sowohl für Katzen als auch für Hunde von größter Bedeutung und kann glücklicherweise durch den Verzehr von tierischen Produkten, die es enthalten, gewonnen werden. Es wird als fettlösliches Vitamin definiert, was bedeutet, dass es im Fettgewebe des Körpers gespeichert werden kann.

In Maßen und je nach dem individuellen Bedarf Deines Haustiers sind D2 und D3 natürlich unbedenklich und wichtig für die Erhaltung aller körperlichen Systeme. Die bekannteste Rolle von Vitamin D im Körper ist die Regulierung der Aufnahme von Kalzium und Phosphor. Deshalb ist es so wichtig für gesunde Knochen. Sobald Vitamin D3 in der Haut (von Tieren, die dazu in der Lage sind) gebildet wird, bindet es und wird dann entweder gespeichert oder zur Leber transportiert. Sowohl D2 als auch D3 sind biologisch inaktiv und müssen zwei weitere Schritte durchlaufen, um aktiviert zu werden. Daran sind sowohl die Leber als auch die Nieren beteiligt. Vitamin D3 wird zunächst über den Darm aufgenommen und dann in der Leber umgewandelt. Die aktive Form von Vitamin D, die der Körper verwendet, wird auch Calcitriol genannt.

Vitamin D spielt eine indirekte Rolle für die Knochengesundheit, indem es den Kalziumspiegel im Körper steuert. Es steuert die Aufnahme von Kalzium im Darm und die Menge des über die Nieren ausgeschiedenen Kalziums. Wenn der Vitamin-D-Spiegel niedrig ist, kann der Darm das Kalzium nur schwer aufnehmen.

Kalzium ist der Schlüssel zur Knochenmineralisierung, nämlich der Verhärtung, und ohne Kalzium können sich die Knochen nicht richtig bilden. Darüber hinaus mobilisiert der Körper aufgrund des Mangels an zirkulierendem Kalzium das Kalzium direkt aus den Knochen. Dadurch werden nicht nur die Knochen geschwächt, sondern es entsteht auch ein neues Problem, nämlich der sekundäre Hyperparathyreoidismus, einer Erkrankung der Nebenschilddrüse.

Vitamin D3 bei Schlafstörungen nicht überdosieren

Ein Überschuss an Vitamin D kann also zu einem Übermaß an Kalzium führen, was gefährlich ist, da es zu einer Verhärtung des Körpergewebes führt. Das Herz, die Arterien, der Magen-Darm-Trakt und die Nieren sind besonders gefährdet, durch diese Verhärtung des Gewebes Schaden zu nehmen. Bei Hunden können große Mengen an Vitamin D innerhalb weniger Tage zu Nierenversagen führen.

Daher solltet Ihr vor der Einnahme einen Doc aufsuchen, um sicherzustellen, dass die individuellen Anforderungen an die Ernährung Deines Tierfreundes exakt erfüllt werden und es zu keiner schädlichen Überdosierung kommen kann. Nach einer passenden Beratung kann die Ernährung Deines Tiers durch eine individuelle Nährstoffmischung für Haustiere ergänzt werden.

otherPostsCategory Schlaf

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6362 Rezensionen