Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
13 January, 2022

Übergewicht bei Katzen durch gestörten Stoffwechsel

Ein gestörter Stoffwechsel kann bei Katzen leicht zu einem schädlichen Übergewicht führen – mit diesem Thema wollen wir uns heute näher befassen.

Ein gestörter Stoffwechsel bei Katzen kann unterschiedliche Formen annehmen. Er kann beispielsweise zu schnell oder zu langsam stattfinden und somit physiologische Folgen mit sich bringen. Eine dieser Folgen kann ein gesundheitsschädliches Übergewicht sein. Wie genau sich eine Fettleibigkeit auf den felinen Körper auswirkt und wie Du ein etwaiges Übergewicht bei Deiner Katze erkennen kannst, wollen wir uns heute näher anschauen.

Wie erkenne ich Übergewicht bei meiner Katze?

Ähnlich wie beim Hund kannst Du verschiedene Methoden anwenden, um ein mögliches Übergewicht bei Deiner Katze festzustellen.

Eine Methode, um festzustellen, ob Deine Katze übergewichtig ist, ist das Abtasten ihres Brustkorbs. Bei einer gesunden Katze sollte sich die ?Polsterung? nicht dicker anfühlen als die Fettschicht auf Deinem Handrücken. Wenn Du fest drücken musst, um ihre Rippen zu fühlen, ist sie möglicherweise übergewichtig. Wenn Du ihre Rippen überhaupt nicht spüren kannst, ist Deine Katze vielleicht sogar fettleibig.

Eine andere Möglichkeit, dies festzustellen, ist die Verwendung des Body Condition Score von eins bis fünf. Außerdem kannst Du einen weiteren Sichttest machen: Beuge Dich nach vorne und schaue auf Deine Katze hinunter, während sie steht. Wenn sie ein gesundes Gewicht hat, solltest Du eine leichte Einbuchtung über den Hüften sehen, die einer Taille ähnelt, auch wenn dies schwer zu erkennen ist, wenn Deine Katze lange Haare hat. Wenn sich stattdessen die Seiten vorwölben, ist Deine Katze vielleicht etwas dicklich. Wenn Du diese Methoden ausprobiert hast und Dir immer noch nicht sicher bist, ob Deine Katze übergewichtig ist, dann solltest Du definitiv zum Tierarzt gehen, der sie wiegen und ihren allgemeinen Körperzustand untersuchen kann. Ein Arztbesuch ist die zuverlässigste Methode, um festzustellen, ob Deine Katze abnehmen muss.

Die Gesundheitsrisiken für übergewichtige Katzen

Übergewicht hat eine psychologische Wirkung auf Menschen, und bei Katzen ist das nicht anders. Während Katzen keine Zeit damit verbringen, in den Spiegel zu schauen und sich zu wünschen, sie könnten in einem Badeanzug besser aussehen, verzichten übergewichtige Katzen möglicherweise auf normale Aktivitäten wie Spielen und Körperpflege. Dies kann nicht nur zu Hautproblemen und möglichen Harnwegsinfektionen führen, sondern auch ein Zeichen dafür sein, dass Deine Katze deprimiert oder ängstlich ist. Eine Gewichtszunahme kann nämlich auch die Folge eines stressigen Lebens sein. So fressen Katzen manchmal zu viel, um Stress oder negative Gefühle zu bekämpfen. Und nicht nur das: Übergewichtige Katzen sind auch anfälliger für Krankheiten wie Diabetes, Arthritis und Gelenkschmerzen (siehe unten). Außerdem kann Übergewicht zu chronischen Entzündungen führen, ein Zustand, der die allgemeine Gesundheit von Haustieren in einer Weise beeinträchtigt, die unmittelbar behandelt werden sollte. Je nach Rasse und individuellen Voraussetzungen kann ein Übergewicht bei Katzen diese Folgen haben:

  • Übergewichtige Katzen können einen hohen Blutdruck entwickeln. Dies stellt eine zusätzliche Belastung für das Herz dar, denn das Herz muss mit höherem Aufwand das Blut zu all dem zusätzlichen Körpergewebe pumpen.
  • Fettleibigkeit führt häufig zu Diabetes mellitus bei Katzen, da der Körper mehr Insulin benötigt, als er selbst produzieren oder verwenden kann.
  • Erhöhtes Gewicht kann die Gelenke, Sehnen und Bänder übermäßig belasten und in einigen Fällen zu Arthritis führen. Das Herunterspringen oder schnelle Bewegen kann dann die Gelenke Deiner Katze besonders stark belasten.
  • Fett im Brust- und Bauchraum kann die Ausdehnung der Lungen einschränken und die Atmung erschweren.
  • Fettleibigkeit kann Katzen für hepatische Lipidose, eine potenziell tödliche Krankheit, anfällig machen.
  • Übergewichtige Katzen haben ein höheres Risiko für Harnwegserkrankungen.

Übergewicht bei Katzen, kann auch indirekte Folgen haben, die ein gesundheitliches Risiko darstellen. So ist die Behandlung von übergewichtigen Katzen weitaus schwerer, wenn es um chirurgische Eingriffe oder operative Maßnahmen geht, da die kardiovaskulären Funktionen eingeschränkt sind und Narkosemittel eventuell nicht korrekt greifen sowie verarbeitet werden können.

Wie füttere ich meine übergewichtige Katze?

Personalisierte Nahrungserga?nzung fu?r U?bergewicht bei Katzen
Personalisierte Nahrungsergänzung für Übergewicht bei Katzen

Im Kern einer jeden Diät für Katzen liegt die korrekte und ausgewogene Ernährung. Katzenfreunde wissen: Die Fütterung einer übergewichtigen Katze ist gleichzeitig die einfachste und die komplizierteste Aufgabe. Mit wenigen Ausnahmen liegt das ideale Zielgewicht für die meisten Katzen bei etwa zehn Pfund oder 4,6 Kilogramm.

Jedoch ist die Durchführung dieser Diät hinsichtlich des Optimalgewichts fast unmöglich, da das Fressverhalten von Katzen eine planmäßige Fütterung sehr schwierig macht. Besonders wenn Du berufstätig bist, wirst Du dies nachvollziehen können. Der einzigartige Stoffwechsel von Katzen kann bei einer Diät das Risiko von möglicherweise tödlichen Leberproblemen mit sich bringen. In einem Haushalt mit mehreren Katzen sind die Herausforderungen und Frustrationen noch größer. Ganz gleich, welche der vielen Berechnungen wir zur Ermittlung der Futtermenge für eine Diätkatze heranziehen, sie alle ergeben praktisch dieselbe Kalorienzahl: 200 bis 225 Kalorien. Diese Ausgangszahl kann bei Bedarf auf bis zu 150 reduziert werden. Denke bitte stets daran, Euren Tierarzt zu konsultieren, bevor Du Deine Katze auf eine Diät setzt.

Dazu kann es nicht schaden stets bestens über den Gesundheitszustand Deiner Katzen informiert zu sein. Ein Haustiertest mit Haarprobe für Katzen kann Aufschluss über eventuelle Unverträglichkeiten und die benötigten Mikronährstoffe geben. Basierend auf diesen Erkenntnissen könnt Ihr Euch auch hinsichtlich einer personalisierter Nährstoffmischung für Katzen beraten lassen.

otherPostsCategory Stoffwechsel

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6331 Rezensionen