Alle Bewertungen

Filtern nach Sterne
Sortieren nach
  • vor

    / 5

...
Inhaltsverzeichnis
23 June, 2022

Auf Kartoffel Unverträglichkeit testen lassen

Wie äußert sich eine Kartoffel Unverträglichkeit und wie kannst Du sie bei Dir feststellen? Die Antworten wollen wir gemeinsam im heutigen Artikel finden.

Woher kommt die Kartoffel? 

Die Geschichte der Kartoffel begann vor etwa 350 Millionen Jahren, als sie sich aus dem giftigen Vorfahren der Nachtschattengewächse entwickelte. Aus dieser Pflanzenfamilie gingen schließlich nicht nur die Kartoffel, sondern auch Tabak, Chilischoten, Paprika und Tomaten hervor. Die Kartoffel entwickelte sich im südamerikanischen Anden-Hochland zwischen Peru und Bolivien langsam zu ihrer heutigen Form. Gruppen von Siedlern erreichten diesen Teil der Welt vor etwa 15.000 Jahren und schafften es, die wilde Kartoffel etwa 8 Jahrtausende vor Christus zu domestizieren. 

Von da an begann die Kartoffel langsam ihre Reise über den Kontinent, aber große Aufmerksamkeit erlangte sie in den 1500er Jahren, als die ersten spanischen Konquistadoren begannen, die Küsten Südamerikas zu erforschen, vor allem ab den 1530er Jahren, als sie in Peru nach Gold suchten. Unter ihren zahlreichen Entdeckungen fand die Kartoffel besondere Beachtung, und sie brachten die Pflanze zwischen 1570 und 1593 nach Europa. Ob die Menschen damals schon eine Intoleranz auf Kartoffeln entwickelt hatten? Hätte es Medicross schon damals gegeben, hätten die Menschen einen Unverträglichkeitstest mit einer Haarprobe machen können.

Die gesundheitlichen Vorteile der Kartoffel

Kartoffeln können aus mehreren Gründen zur Senkung des Blutdrucks beitragen. Hierfür sind die in Kartoffeln enthaltenen Ballaststoffe verantwortlich, die zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen könnten, indem sie das Cholesterin im Blut binden. Lila Kartoffeln sind eine besonders gute Quelle für Phytonährstoffe und Antioxidantien. Studien haben gezeigt, dass sechs bis acht kleine violette Kartoffeln zweimal täglich den Blutdruck und das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle bei übergewichtigen Menschen, die an Bluthochdruck litten, senken konnten.

Der größte gesundheitliche Nutzen von Kartoffeln besteht darin, dass sie aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts die Verdauung fördern. Der hohe Kohlenhydratgehalt der Kartoffeln macht sie leicht verdaulich, während ihre mit Ballaststoffen gefüllte Schale zu einer normalen Verdauung beitragen kann. Der hohe Anteil an Kohlenhydraten in Kartoffeln kann einige Vorteile haben. Beispielsweise die Aufrechterhaltung eines guten Glukosespiegels im Blut, der für eine gute Gehirnfunktion notwendig ist.

Welche Symptome hat eine Kartoffel Unverträglichkeit?

Kartoffeln sind ein facettenreiches Lebensmittel und für viele verschiedene Gerichte geeignet. Doch was passiert, wenn Du nach dem Verzehr von Kartoffeln plötzlich merkst, dass es Dir und Deinem Körper nicht mehr so gut geht? In diesem Fall könnte es sein, dass Du unter einer Kartoffel Unverträglichkeit leidest. Bei einer Unverträglichkeit auf Kartoffeln kannst es zu vielen verschiedenen Symptomen kommen. Zu den häufigsten Auswirkungen zählen eine laufende Nase, gehäuftes Niesen, häufige Kopfschmerzen oder auch Migräne, tränende Augen, gerötete Augen aber auch Beschwerden des Mund- und Rachenbereichs, wie beispielsweise starkes Husten, Keuchen oder auch Atemnot. Ebenso kann es bei einer Kartoffel Unverträglichkeit zu Verfärbungen und Ausschlägen der Haut kommen. Auch eine juckende Haut ist nicht selten für eine solche Unverträglichkeit und kann ein klares Symptom darstellen.

Solltest Du nach dem Verzehr von Kartoffeln bemerkt haben, dass Du häufiger unter Bauchschmerzen oder auch Krämpfen, Blähungen, Durchfall oder Übelkeit leidest, könnte dies ebenfalls an einer Kartoffel Unverträglichkeit liegen. Wichtig ist es, eine Intoleranz oder auch eine Allergie schnellstmöglich zu erkennen, um seinen eigenen Körper nicht langfristig zu schaden. Wenn Du also leichte Symptome nach dem Verzehr von Kartoffeln bemerkt hast, solltest Du Dich schnellstmöglich bei einer Ärztin oder einem Arzt melden, um Dich auf eine Allergie testen zu lassen. Ebenso kannst Du in unserem Shop einen Unverträglichkeitstest mit Haarprobe für zu Hause durchführen, um eine mögliche Intoleranz zu erkennen. Denn je länger wir mit einer Unverträglichkeit leben, umso schlimmer werden auch die Symptome und Auswirkungen. In manchen Fällen kann es sogar zu langfristigen Folgeerkrankungen kommen.

Wir raten Dir dazu, Dich bei einer Kartoffel Unverträglichkeit ebenfalls auf andere Intoleranzen und Allergien auf verschiedenen Nachtschattengewächse testen zu lassen. Diese inkludieren beispielsweise die beliebten Tomaten, Paprikaschoten, Chili Schoten aber auch Auberginen und Goji Beeren.

Gibt es ebenfalls eine Kartoffel Allergie? 

Gibt es ebenfalls eine Kartoffel Allergie
Gibt es ebenfalls eine Kartoffel Allergie

Ja, die gibt es! Wenn der eigene Körper nicht gut auf Kartoffeln reagiert, besteht in vielen Fällen Kartoffel Unverträglichkeit. Doch es kann ebenfalls sein, dass Du unter einer Allergie auf Kartoffeln leidest. Solch eine Allergie äußert sich in sehr vielen Fällen mit drastischeren Symptomen und Auswirkungen. Insbesondere der Halsbereich oder auch der Rachen sind von einer Kartoffel Allergie betroffen. Hierbei kann es zu lebensbedrohlichen Symptomen kommen. In vielen Fällen können betroffene Menschen nicht mehr richtig atmen, und im schlimmsten Fall sogar an der Atemnot sterben. 

Auch bei Kartoffeln kann es zu einer lebensbedrohlichen allergischen Reaktion des Körpers kommen. Hierbei ist die Rede von einem anaphylaktischen Schock, welcher ebenfalls Anaphylaxie genannt wird. Bereits ein leichtes Kribbeln des eigenen Körpers kann ein Symptom für eine Allergie auf Kartoffeln darstellen, weshalb auch kleinere und nur leicht bemerkbare Symptome unbedingt ernst genommen werden sollten. Im schlimmsten Fall kann sich das Kribbeln im Körper zu einem Juckreiz, Taubheit im Mund, Schluckbeschwerden, Migräne und vielen weiteren schlimmen Folgeerkrankungen, die das eigene Arten beeinträchtigen können, verändern.

Eine Kartoffel Unverträglichkeit mit einem Selbsttest für zu Hause erkennen

Damit Du schnellstmöglich einen Überblick über deinen Vitaminhaushalt und mögliche Unverträglichkeiten erlangen kannst, kannst du in unserem Shop einen Unverträglichkeitstest für zu Hause mit Haarprobe durchführen. Dieser testet dich auf viele verschiedene Lebensmittel, Substanzen und Stoffe, und zeigt dir an, auf welche dieser Stoffe dein Körper und verträglich reagieren könnte. Anschließend kannst du ebenfalls auf die personalisierten Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, die du in unserem Shop findest und die dich mit allen wichtigen Vitaminen, Nährstoffen, Spurenelementen und Mineralstoffen versorgen. Wir wünschen viel Spaß beim gesunden Leben und freuen uns auf das nächste Mal.

otherPostsCategory Unverträglichkeiten

Das könnte dich auch interessieren

Kundenmeinungen
6373 Rezensionen